Weltcup

Monika Karsch Weltcup-Vierte mit der Sportpistole

21.04.2016 10:31

Die Reihe der sehr guten Ergebnisse der deutschen Schützen beim vorolympischen Weltcup in Rio de Janeiro (Brasilien) setzte sich auch am fünften Tag der Veranstaltung fort. Monika Karsch (Regensburg/Foto) erzielte mit der Sportpistole einen vierten Platz und verfehlte damit das Medaillenpodest nur ganz knapp.

Im Vorkampf kam die 33-jährige Sportsoldatin auf 584 Ringe und qualifizierte sich damit zusammen mit Lijia Cao (China) hinter der mit 585 Zählern erfolgreichsten Schützin, Antoaneta Bonewa (Bulgarien), als Zweite für das Halbfinale. 293 Ringe im Präzisions- und 291 Ringe im Duelldurchgang lauteten die Resultate der beiden Halbprogramme für die Regensburgerin.

Im Halbfinale erzielte die Weltmeisterschafts-Sechste von Granada 2014 17 Treffer und war damit für das Finale um die Bronzemedaille qualifiziert. Dort unterlag Monika Karsch jedoch der Olympia-Dritten von London 2012, Olena Kostewitsch (Ukraine), mit 6:8.

In der einzigen Entscheidung des Tages gewann Maria Grozdewa (Bulgarien) den Wettbewerb schließlich im Finale um Gold und Silber gegen Jingjing Zhang (China) mit 8:2.

Alle Ergebnisse Weltcups in Rio finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße