Weltcup

Munkhbayar Dorjsuren triumphiert in Mailand

17.06.2004 00:00

Die amtierende Weltmeisterin mit der Sportpistole, Munkhbayar Dorjsuren (Moosach/Foto), zeigte heute im Luftpistolenwettbewerb beim Weltcup in Mailand eine herausragende Leistung und gewann die Goldmedaille mit insgesamt 484,3 Ringen deutlich vor Natalia Paderina (Russland), die mit 482,5 Ringen den zweiten Platz belegte und nur ein Zehntelring dahinter folgte Michiko Fukushima (Japan) mit 482,4 Ringen. Erfreulich auch der achte Rang durch Claudia Verdicchio (Freiburg), die auf 476,9 Ringe kam.

 

Die zwei Olympiastarter des Deutschen Schützenbund also in der Endrunde der besten Acht in diesem Klassefeld, dies ist aus deutscher Sicht zwei Monate vor den Spielen in Athen sicherlich höchst erfreulich. Munkhbayar Dorjsuren war zusammen mit Rebecca Snyder (USA) mit 384 Ringen als Führende in diese Endrunde gegangen und hatte hier mit 100,3 Zählern das beste Resultat aller Konkurrentinnen erzielen können.
 
Claudia Verdicchio erreichte im Vorkampf zusammen mit den weiteren fünf Finalistinnen 383 Ringe und war nach einer Finalleistung von 93,9 Ringen am Ende auf Platz acht zu finden.
 
In der Luftpistole der Herren waren die deutschen Teilnehmer nicht in der Nähe der Finalplätze. Mit 576 Ringen lagen Artur Gevorgjan (Bremen-Bassum) und Frank Seeger (Wolfsburg) nach Abschluss des Wettkampfs ringgleich auf Platz 27, während Abdullah Ustaoglu (Riegel) mit 572 Ringen Platz 45 einnehmen konnte.
 
Es siegte Michail Nestrujew (Russland) mit 691,1 Ringen vor Tanju Kiriakow (Bulgarien) mit 687,3 Ringen und Wladimir Gontscharow (Russland), der auf 686,9 Ringe kam.
 
Alle bisherigen Resultate vom Weltcup in Mailand finden Sie hier.