National

Niklas Heyser wiederholt Vorjahressieg

01.08.2011 10:32

Mit einem Start-Ziel-Sieg dominierte Niklas Heyser (Kassel/Foto links) den Supersprint beim DSB-Cup in Frankenhain unerwartet klar. Nur beim zweiten Liegendanschlag musste er nachladen. Auch auf der Strecke wuchs der Vorsprung von Runde zu Runde kontinuierlich bis auf 34,5 Sekunden im Ziel vor dem Saarländer Janik Eichstädt und Norbert Utz (Zoznegg/Bodensee).

 

Beide verwiesen überraschend den Mitfavoriten und EM-Teilnehmer Paul Böttner (Frankenhain) vom Ausrichterverein auf Platz vier. Heyser wiederholte damit seinen Vorjahressieg bei der Premiere dieses Wettkampfformates in Borken (Hessen).

Ein völlig anderer Rennverlauf hingegen bei den Damen. In Abwesenheit der beiden derzeit stärksten deutschen Crossbiathletinnen Judith Wagner (Starzach) und Thordis Arnold (Meinerzhagen) waren ständig neue Namen aus der „zweiten Garnitur“ auf den vorderen Plätzen zu finden und im Ziel hatte Steffi Graf (Grombühl) die Nase vorn.

Mit 7,9 Sekunden Vorsprung siegte die Bayerin vor Maike Stumpf (Berlin) und Ira Kühne (Meinerzhagen). Die schnellsten Schießeinlagen gab es bei den Junioren zu bewundern. Hier verblüfften in den Vorläufen Matthias Giese (Baunatal) liegend und der Oberpfälzer Hans Wurmer stehend mit unglaublich schnellem Rhythmus. Ein ähnlich unbekümmertes letztes Schiessen brachte Wurmer auch den Sieg bei den Junioren vor Lukas Stahlschmidt (Meinerzhagen) und dem Hessen Per Heyser.

Unter den Zuschauern ebenso begeistert wie schon 2010 in Borken ISSF-Vizepräsident Gary L. Anderson (USA), diesmal begleitet von Generalsekretär Franz Schreiber (München). Beide konnten zusammen mit DSB-Sommerbiathlon-Referent Frank Hübner ein positives Fazit dieser perfekt organisierten Veranstaltung ziehen.

Beitrag: Gerd Heyser
Foto: Ulrike Osterhorn