Deutsche Meisterschaften

Olympiaschießanlage erwacht zum Leben

02.09.2004 00:00

Seit den frühen Morgenstunden füllt sich langsam aber sicher das Gelände der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück, wo in den kommenden zehn Tagen die nationalen Titelkämpfe im Sportschießen austragen werden. Nur wenige Kilometer im Norden der bayerischen Landeshauptstadt München gelegen, ist dieser Ort für die vielen Schützinnen und Schützen aus ganz Deutschland der sportliche Höhepunkt des Jahres.

 

Zunächst geht es für die meisten Starter zur Kontrolle der Sportgeräte (Foto rechts) und der Bekleidung. An diesen beiden Stationen, wo erfahrene Helfer nahezu im Akkord arbeiten, um die Schützen so schnell wie möglich zu bedienen, herrscht wie in jedem Jahr erheblicher Andrang (Foto unten links). Die Waffenkontrolle ist für alle Wettbewerbe obligatorisch, die Überprüfung der Bekleidung betrifft besonders die Gewehrschützen, die bei der DM die meisten Teilnehmer stellen.
Die Deutschen Meisterschaften in den Disziplinen Gewehr, Pistole, Laufende Scheibe, Wurfscheibe und Armbrust 10 Meter sind wie jedes Jahr ein großes Treffen von Sportlern aus allen Teilen des Landes und, von den Teilnehmerzahlen her gesehen, nach dem Deutschen Turnfest die zweitgrößte nationale Sportveranstaltung.
Über 5.000 Schützinnen und Schützen werden in den nächsten anderthalb Wochen auf der Olympiaschießanlage ihrem Sport nachgehen. Mit 8.379 Starts gibt es einen neuen Rekord für dieses Ereignis, das 155 Einzel- und 67 Mannschaftsentscheidungen auf dem Programm stehen hat.
Aber nicht nur die sportlichen Wettbewerbe machen den Reiz dieser Veranstaltung aus. Es ist auch für viele Anhänger des Sportschießens ein gesellschaftliches Ereignis. „Bis zum nächsten Jahr auf der Olympiaschießanlage“ lautet oft die Verabschiedung, wenn die Deutschen Meisterschaften zu Ende gehen. Der Urlaub für Ende August-Anfang September des darauf folgenden Jahres ist dann schon vorsorglich gebucht und so treffen sich viele Altbekannte in Garching-Hochbrück wieder, die sich sonst das ganze Jahr über nicht sehen. Es sind gar nicht wenige, die schon seit 20 Jahren und mehr regelmäßig zu den Deutschen Meisterschaften anreisen.
Für die vielen Teilnehmer gibt es in diesem Jahr auch die Möglichkeit, sich sofort im Internet über ihre Ergebnisse zu informieren. Der Deutsche Schützenbund hat, wie schon bei den Europameisterschaften der Junioren im vergangenen Juli, wieder eine Internet-Station (Foto rechts) zur Verfügung gestellt, die in den kommenden Tagen sicherlich gut besucht sein wird.
Auch der DSB-Shop hat inzwischen seine Pforten geöffnet. Für die Mehrzahl der Sportler sind die extra angefertigten T-Shirts und Caps lohnende Utensilien, um den Daheimgebliebenen zu zeigen, dass man sich in seinen Disziplinen und in seiner Altersklasse mit den besten Schützen aus ganz Deutschland gemessen hat.
Weitere umfangreiche Informationen zur DM auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück finden Sie hier.