Allgemeines

Präsidenten haben Gold im Visier

11.10.2013 10:10

Der frisch gewählte Präsident des Internationalen Olympischen Komitees Dr. Thomas Bach (Foto) hat wieder Gold im Visier. Dieses Mal sollte es aber kein Edelmetall sein - der ehemalige Fechter probierte sich dafür im Bogenschießen und zielte auf die „Goldene Mitte“ der Bogenscheibe.

Anlass war die Abschlussveranstaltung für die Jubiläumstour „100 Jahre Deutsches Sportabzeichen“. Grund genug für den Bundespräsidenten zu einem Empfang in den Garten des Schlosses „Bellevue“ zu laden. Bei dieser Gelegenheit gratulierte Joachim Gauck auch gleich dem frisch gewählten Präsidenten des IOC zu seinem historischen Wahlerfolg: „Wenn ich mir vor 30, 40 Jahren hätte vorgestellt, dass ein Deutscher der höchste Repräsentant des internationalen Sports sein würde, … unvorstellbar. So dunkel lagen noch die Schatten der Vergangenheit über unserem Land.“

Auch Heinz-Helmut Fischer, der als Präsident den Deutschen Schützenbund bei diesem Empfang vertrat, nutzte die Gelegenheit um dem neuen IOC-Präsidenten seine Glückwünsche zu übermitteln und stand für die bevorstehende Bogenübung mit hilfreichen Tipps zur Seite.

Im Park von Schloss „Bellevue“ war ein Parcours aufgebaut, der verschiedene Übungen des Sportabzeichens zur Aufgabe hatte. Dass Bach sich ausgerechnet in der Disziplin Bogenschießen versuchte, kommentiert Heinz-Helmut Fischer mit den Worten: „Im Herz des IOC-Präsidenten Dr. Bach steckt auch ein Bogenschütze. Der Bogensport hat Zukunft, nicht nur im olympischen Spitzensport, er ist auch wichtig für die Nachwuchsarbeit des Deutschen Schützenbundes. Und seit 1972 ist er aus dem olympischen Programm nicht mehr wegzudenken.“

Auch „Trimmy“, das Maskottchen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) war mit von der Partie und begleitete die beiden Präsidenten zu den verschiedenen Stationen. „Trimmy“ unterstützt gleichzeitig die Aktion „Ziel im Visier“, mit der der Deutsche Schützenbund (DSB) gezielt den Nachwuchs ansprechen möchte. Auch am Wochenende des 5. und 6. Oktober 2013 luden wieder über 1.200 Schützenvereine des DSB zu einem Tag der offenen Tür, bei der sie sich und Ihr Hobby einer breiten Öffentlichkeit vorstellen konnten.
Als Fechter ist es Thomas Bach gewohnt, Gold zu gewinnen - um ins Gold zu treffen muss der IOC-Präsident jedoch noch ein wenig üben, da nicht alle Pfeile ihren Weg ins Ziel fanden. Heinz-Helmut Fischer bot daher Bach an, am nächsten Training der Bogenschützen-Nationalmannschaft teilzunehmen.

 

Bericht: Oliver Reidegeld

Bild: © dpa