International

Ralf Schumann siegt auch beim Grand Prix in Pilsen

10.05.2004 00:00

Nur wenige Tage nach seinem Sieg beim vorolympischen Weltcup in Athen (Griechenland) feierte Ralf Schumann (Foto) beim Grand Prix in Pilsen (Tschechische Republik) einen weiteren internationalen Erfolg. Der 41-jährige Goldmedaillengewinner von 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta war mit insgesamt 692,3 Ringen (Vorkampf 592/Finale 100,3) wie schon so oft die Nummer Eins in dieser Disziplin.

 

Der Silbermedaillengewinner von Atlanta, Emil Milev (Bulgarien/689,0), belegte Rang zwei und Alexei Klimow (Russland/687,9) gewann die Bronzemedaille. Erfreulich aus deutscher Sicht, dass mit Martin Behrendt (Wittenberge/686,3) und Thomas Müller (Bad Köstritz/685,2) zwei junge Schützen aus dem Nationalkader des DSB die Plätze vier und fünf belegen konnten.
 
Hinter Thomas Farnik (Österreich/1270,7) belegte der Olympiavierte von Sydney 2000, Maik Eckhardt (Dortmund), mit 1269,8 Ringen (1170/99,8) den zweiten Platz und konnte damit Olympiasieger Rajmond Debevec (Slowenien/1265,2) deutlich auf Rang drei verweisen. Sven Betzler (Nördlingen/1255,8) kam als zweiter deutscher Schütze im Finale auf den achten Rang.
 
Zwei deutsche Damen auch im Finale der Sportpistole. Hinter der überlegenen Siegerin Maria Grozdewa (Bulgarien/691,6) und Yauheniya (Haluza (Weißrussland/682,7) belegte die amtierende Weltmeisterin Munkhbayar Dorjsuren (Moosach/Foto links) mit 681,5 Ringen (584/97,5) den dritten Rang, während Doreen Müller (Berlin) mit 677,7 Zählern (580/97,7) auf Platz sechs notiert wurde.
 
Mit Barbara Lechner (Krün/Klais), Jacqueline Messner (Durmersheim) und Claudia Keck (Grünbach) standen sogar drei Damen des Deutschen Schützenbundes im Sportgewehr unter den besten Acht. Barbara Lechner erzielte 685,1 Ringe (591/94,1) und gewann damit die Bronzemedaille in diesem Wettbewerb. Mit 682,5 Zählern (583/99,5) kam Jacqueline Messner auf Rang sechs und einen Platz dahinter folgte Claudia Keck mit insgesamt 679,4 Ringen (581/98,4). Hier siegte Eva Joo (Ungarn/687,6) vor Pavla Habartova (Tschechische Republik/685,2).
 
Die kompletten Ergebnisse vom Grand Prix in Pilsen finden Sie hier.