Deutsche Meisterschaften

Raphael Borgelt erhält wertvolle Flinte von Blaser

20.08.2007 00:00

Die Firma Blaser Jagdwaffen, die in Fachkreisen des Jagd- und Schießwesens national und international bekannt und geschätzt ist, hat heute zum zweiten Mal bei den Deutschen Meisterschaften im Sportschießen auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück einem Nachwuchs- Wurfscheibenschützen eine eigene Flinte geschenkt. Raphael Borgelt (Foto Mitte) war der Glückliche.

 

Der 17-jährige Schütze aus Westfalen ist erst seit drei Jahren in der Disziplin Skeet aktiv, hat aber schon eine bemerkenswerte Leistungsentwicklung hinter sich. Sein erster internationaler Einsatz erfolgte in diesem Jahr beim IWK in Suhl.

Seit 2007 ist er im Bundeskader C des Deutschen Schützenbundes, ohne jemals Mitglied des D/C-Kaders gewesen zu sein. Damit übersprang er eine Leistungsstufe. Raphael Borgelt war Sieger eines Ranglistenwettbewerbs.

Christiten Brinker, die gestern Deutsche Meisterin im Skeet wurde, hielt die Laudatio auf den jungen Schützen, der mit Bernd Veerkamp und Tino Wenzel gleich zwei Trainer hat. Wolfgang Schwarz (Foto 4.v.r.) von der Firma Blaser überreichte die wertvolle Flinte unter dem Beifall der Zuschauer auf der Wurfscheibenanlage.

Desweiteren erhielten mit Tina Böhm (Sächsischer Schützenbund), Frank Cordesmeyer, Sven Korten (beide Westfälischer Schützenbund) und Chris Mascher (Thüringer Schützenbund) vier weitere junge Nachwuchsschützen ein Munitionsstipendium von der Firma RUAG, deren Vertreter Hubertus Dowidat (Foto 6.v.r.) die Präsente überreichte, im Wert von jeweils 5.000 Patronen.

Foto: Harald Strier