Infothek Waffenrecht

Schießstandsachverständige tagten Wiesbaden

17.04.2012 13:51

Am vergangenen Samstag tagten die Schießstandsachverständigen aus den Landesverbänden des Deutschen Schützenbundes in der Bundesgeschäftsstelle Wiesbaden-Klarenthal. Hierzu hatte DSB-Vizepräsident Jürgen Kohlheim auch den 1. Vorsitzenden des VuS (Verband unabhängiger Schießstandsachverständiger), Dieter Stiefel, eingeladen.

 

Gegenstand der Tagung waren aktuelle Themen des Schießstandswesens. Schwerpunkt war jedoch die Diskussion des Entwurfs der Neufassung der Schießstandrichtlinien gemäß § 12 der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung (AWaffV). Die Experten dieses Fachgebietes setzten sich intensiv mit den geplanten Neuregelungen auseinander und erarbeiteten die Grundzüge für eine Stellungnahme gegenüber der DEVA (Deutsche Versuchs- und Prüf-Anstalt für Jagd- und Sportwaffen), die unter Beteiligung des VuS, des BVSSV (Bundesverband der Schießstandsachverständigen) und der Bundespolizei mit der Neufassung der Schießstand-Richtlinien vom Bundesministerium des Innern beauftragt wurde.

Die Internetseite des genannten DEVA-Instituts finden Sie unter www.deva-institut.de, weiterführende Informationen zu den Schießstandrichtlinien und ihrer vorgesehenen Neufassung finden Sie hier . Bis zu deren Veröffentlichung nach § 12, Absatz 3 Satz 2 (AWaffV) sind weiterhin Stand der Technik die „Richtlinien für die Errichtung, die Abnahme und das Betreiben von Schießständen (Schießstandrichtlinien), Stand Januar 2000, herausgegeben vom Deutschen Schützenbund, Wiesbaden“, die im DSB-Shop direkt bezogen werden können.