Jugend

Schützennachwuchs aus 33 Nationen in Suhl am Start

23.05.2012 10:15

Schützen aus 33 Nationen haben für den 18. Internationalen Junioren-Wettkampf (IWK) im Sportschießen gemeldet. Vom 12. bis 16. Juni werden auf dem Suhler Friedberg die Sieger und Platzierten in 16 Konkurrenzen ermittelt, 390 Juniorinnen und Junioren sind am Start.

 

Die Aktiven, deutlich mehr als im Vorjahr, werden dabei in den 15 olympischen Gewehr-, Pistole- und Wurfscheibendisziplinen sowie im Gewehr-Liegendschießen der Juniorinnen insgesamt 656 Starts absolvieren. Neben den Sportlern der Nationalteams starten Nachwuchsschützen aus elf Landesschützenverbänden des Deutschen Schützenbundes.

Mit 59 Sportlern stellt Indien bei der 18. Auflage des weltweit größten Nachwuchs-Schießsportwettkampfes nach den Welt- und Europameisterschaften das größte Nationalteam vor Deutschland (45) sowie Italien und Russland (jeweils 34). Mit jeweils nur einem Sportler sind Malaysia, Neuseeland und Peru vertreten.

Die erste Entscheidung im IWK-Programm fällt traditionell am Dienstagnachmittag im Doppeltrap-Wettbewerb der Junioren, am Sonnabend werden inklusive des nichtolympischen Wettbewerbs im Kleinkaliber-Liegendkampf der Juniorinnen die Sieger in gleich sieben Einzel- und Mannschaftskonkurrenzen ermittelt.

Im Rahmenprogramm wird am Dienstag das siebte Mal der offene Junior-Supercup ausgetragen, bei dem Luftgewehr- und Luftpistoleschützen im K.o.-System den Sieger oder die Siegerin ermitteln.

Am Sonnabend testet der Internationale Schießsportverband ISSF auf dem Friedberg sein „Run and Shoot Event“, ein aus Luftgewehrschießen und Laufetappen bestehender Kombinationswettkampf in vier Altersklassen.

ISSF-Generalsekretär Franz Schreiber, der zu dem Wettkampf in Suhl erwartet wird, sagte bei der Vorstellung des Wettkampfes beim vorolympischen Weltcup in London: „Der Weltschießsportverband entwickelt 'Run and Shoot' als Breitensportdisziplin, die den ISSF-Mitgliedsverbänden die Möglichkeit geben soll, noch besser für sich und den Schießsport zu werben, gerade unter jungen Leuten."

Die vorläufigen Finalzeiten des IWK-Programms:

Dienstag, 12. Juni

16.15 Uhr Wurfscheibe Doppeltrap Junioren

Donnerstag, 14. Juni

11.30 Uhr Luftpistole Junioren
12.15 Uhr Kleinkaliber Sportgewehr Juniorinnen
12.30 Uhr Luftpistole Juniorinnen
15.30 Uhr Kleinkaliber Gewehr Liegendschießen Junioren

Freitag, 15. Juni

12.30 Uhr Freie Pistole Junioren
13.30 Uhr Luftgewehr Juniorinnen
15.00 Uhr Olympische Schnellfeuerpistole Junioren
16.30 Uhr Luftgewehr Junioren

Samstag, 16. Juni

13.45 Uhr Wurfscheibe Skeet Junioren
14.00 Uhr Kleinkaliber Freie Waffe Junioren
14.15 Uhr Wurfscheibe Trap Junioren
14.45 Uhr Wurfscheibe Skeet Juniorinnen
15.00 Uhr Kleinkaliber Sportpistole Juniorinnen
15.15 Uhr Wurfscheibe Trap Juniorinnen

Die Ergebnisse des IWK Suhl finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Beitrag und Foto: Michael Eisert