Weltcup

Silber für Compound-Damenmannschaft zum Weltcupabschluss

07.04.2008 00:00

Zum Abschluss des Weltcups der Bogenschützen in Santo Domingo (Dominikanische Republik) gewann die deutsche Damenmannschaft in der Besetzung Sabrina Jagemann (Duderstadt/Foto), Andrea Weihe (Saalfeld) und Melanie Mikala (Karlsbad) die Silbermedaille mit dem Compoundbogen. Lisa Unruh (Berlin) verlor dagegen im Recurve-Einzelwettbewerb das kleine Finale um Rang drei und verfehlte einen Platz auf dem Medaillenpodest.

 

Für das Damentrio von Trainer Falk Thiele war die Auswahl von Venezuela beim 223:212-Auftaktsieg nicht die besonders schwere Hürde. Diese kam erst in Runde zwei, als es im Semifinale gegen Großbritannien ganz eng für die Mannschaft des Deutschen Schützenbundes wurde. Mit 225:224 siegten am Ende die drei Damen, die den DSB in gleicher Formation auch schon bei den Weltmeisterschaften 2007 in Leipzig vertreten hatten und dort als bestes DSB-Ergebnis bei dieser Veranstaltung den sechsten Platz erreichten.

Gegen das starke russische Team hatte die deutsche Mannschaft im Finale auf der Karibikinsel jedoch keine Chance und unterlagen mit 214:220. Dritter wurde Großbritannien, dass erst nach zweimaligem Stechen Mexiko auf Rang vier verwies. Bei den Herren siegte die USA mit 228:227 gegen Ausrtralien. Bronze holte Mexiko mit einem 221:215 gegen El Salvador, das in der ersten Runde Deutschland mit 221:216 bezwang.

Die deutsche Damenmannschaft mit dem Recurvebogen erreichte durch einen 214:195-Erfolg gegen die Türkei die zweite Runde, wo gegen das Team aus Großbritannien diesmal beim 206:219 die Endstation kam. Die Briten zogen weiter in das Finale, in dem sie Italien mit 207:196 das Nachsehen gaben und Gold gewannen. Dritter wurde Georgien durch ein 192:186 über Frankreich.

Die Herren des Deutschen Schützenbundes schieden bereits in der ersten Runde durch eine 191:211-Niederlage gegen Australien aus dem Wettbewerb aus. Das Team vom Fünften Kontinent erreichte dagegen das Finale, musste sich dort jedoch Taiwan mit 212:219 beugen. Die Bronzemedaille ging durch einen 213:209-Erfolg über Indien an das italienische Team.

Nach ausgezeichneten Leistungen in den vorherigen Partien der Elimination mit dem olympischen Recurvebogen erreichte Lisa Unruh (Foto) das Finale um Platz drei gegen Berengere Schuh (Frankreich). Gegen die 23-jährige Hallen-Vizeweltmeisterin von 2007 aus Frankreich hatte sie jedoch beim 91:101 keine Chance und wurde Vierte. Die amtierende Weltmeisterin Natalia Valeeva (Italien) gewann durch einen 105:101-Sieg den Wettbewerb im Finale gegen Natalia Erdiniewa (Russland).

In den weiteren Einzelentscheidungen war kein deutscher Teilnehmer mehr vertreten. Bei den Herren gewann Ilario Di Buo (Italien) durch ein 108:104 gegen Cheng Wei Kuo (Taiwan). Bronze ging an Baljinima Tsirempilow (Russland), der sich gegen Tarundeep Rai (Indien) mit 110:99 durchsetzte.

Jamie Van Natta (USA) siegte mit dem Compoundbogen im Finale der Damen gegen Ivana Buden (Kroatien) mit 106:97. Ein Stechen nach 112:112-Gleichstand entschied über die Bronzemedaille, die Albina Loginowa (Russland) nach einem 9:8 gegen Amandine Bouillot (Frankreich) schließlich gewann.

Dave Cousins (USA), der im Achtelfinale Paul Titscher (Glindow) bezwang, sicherte sich bei den Herren durch einen 111 :108-Finalerfolg gegen Robert Timms (Australien) die Goldmedaille. Patrick Coughlan (Australien) gewann im Kampf um Bronze gegen Liam Grimwood (Großbritannien) mit 113:102.

Die Ergebnisse vom Weltcup in Santo Domingo finden Sie hier.

Foto 1 in Originalgröße

Foto 2 in Originalgröße