International

Silber für Harriet Holzberger beim Europacup in Tolmezzo

13.06.2007 00:00

Beim zweiten Europacup in den 300 Meter Gewehrdisziplinen in Tolmezzo (Italien) konnten die DSB-Schützen erneut mit Spitzenleistungen überzeugen. Im Liegendwettbewerb mit dem Sportgewehr gewann die 35-jährige Europarekordhalterin Harriet Holzberger (Düsseldorf/Foto) bei idealen Wetterbedingungen mit 595 Ringen die Silbermedaille hinter der Überraschungssiegerin Giuliana Molteni (Italien), die ebenfalls auf 595 Ringe kam. Bronze ging an die amtierende Weltmeisterin Solveig Bibard (Frankreich) mit 594 Zählern.

 

Sandra Weber (Ruhpolding) konnte sich bei ihrem zweiten internationalen Einsatz für den Deutschen Schützenbund mit guten 593 Ringen den 4. Platz erkämpfen. Im Teamwettbewerb der Männer holte das DSB-Trio in der Besetzung Sebastian Moises (Windsbach/599 Ringe), Matthias Raiber (Ulm/598 Ringe) und Hubert Schäffner (Wegscheid/597 Ringe) mit 1794 Ringen den zweiten Platz hinter Schweden mit 1798 Ringen und vor Frankreich mit 1787 Ringen.

Für ein Novum in der Geschichte des Schießsports sorgten Johan Gustafsson aus Schweden und die beiden Tschechen Tomas Jerabek und Lubos Opelka, die im Einzelwettkampf des Liegendschießens jeweils 600 Ringe erzielten. Somit wurden nach dem neuen ISSF-Reglement drei Goldmedaillen vergeben. Als bester Deutscher platzierte sich der 38-jährige Sportwaffentechniker Matthias Raiber mit beachtlichen 598 Ringen auf Rang sechs und Sebastian Moises folgte mit 597 Ringen einen Platz dahinter.

Der 44-jährige Olympiasieger im KK-Dreistellungskampf von Sydney 2000, Rajmond Debevec (Slowenien), konnte nach seinem Triumph im Dreistellungskampf mit dem Kleinkalibergewehr vor wenigen Tagen beim Weltcup in München auch mit dem Großkalibergewehr in Tolmezzo seine Siegesserie fortsetzen. So triumphierte er mit dem Freigewehr mit 1170 Ringen vor Tomas Jerabek und Anders Brolund (Schweden), die beide auf 1169 Ringe kamen.

Als bester Deutscher erreichte Andreas Häusler (Fraunberg) mit 1164 (392/389/383) Zählern den 8. Platz. Matthias Raiber belegte mit 1157 Ringen den 13. Platz. Im Mannschaftswettbewerb siegte Tschechien mit 3508 Ringen vor Frankreich mit 3495 Ringen und Schweden mit 3486 Ringen. Auf Platz vier folgte das DSB-Team in der Besetzung Matthias Raiber (1161 Ringe), Andreas Häusler (1160 Ringe) und Sebastian Moises (1159 Ringe) mit 3480 Ringen.

Auch im Dreistellungskampf mit dem Standardgewehr gewann Rajmond Debevec mit 587 Ringen die Goldmedaille vor Anders Brolund mit 585 Zählern und Marco Müller (Schweiz) mit 584 Ringen. Matthias Raiber wurde als bester Deutscher mit 570 Ringen auf Platz 18 notiert. Im Teamwettbewerb siegte Schweden mit 1741 Ringen. Das DSB-Team konnte in der Besetzung Matthias Raiber (576 Ringe), Andreas Häusler (570 Ringe) und Sebastian Höfs (Lüneburg/562 Ringe) mit 1708 Ringen den 6. Platz erzielen.

Alle Ergebnisse des Europacups der 300-Meter Disziplinen in Tolmezzo finden Sie hier.

Bericht: Rudolf Krenn