Weltcup

Silber für Sonja Pfeilschifter zum Weltcupauftakt

03.04.2007 00:00

Ihre derzeit bestechende Form stellte Sonja Pfeilschifter (Ismaning/Foto) mit ihrem zweiten Platz beim diesjährigen Weltcupauftakt in den Gewehr- und Pistolendisziplinen in Fort Benning (USA) unter Beweis. Mit insgesamt 502,7 Ringen musste sich die Europameisterschaftsdritte lediglich Yi Zhang (China) geschlagen geben, die mit 503,3 Ringen den Wettkampf mit dem Luftgewehr gewann. Dritte wurde Jamie Beyerle (USA) mit 502,6 Zählern, während Sylvia Aumann (Landshut) als zweite DSB-Schützin im Finale mit 498,6 Ringen auf Rang sieben kam.

 

Yi Zhang und Sonja Pfeilschifter hatten im Vorkampf exakt die gleichen Serien geschossen. Beide begannen drei Mal mit dem Optimum von 100 Ringen und ließen im letzten Durchgang nur jeweils eine Neun zu, sodass beide Schützinnen mit 399 Ringen auf dem Konto in die Endrunde gingen.

Dort begann die Chinesin mit einem optimalen Schuss von 10,9 Ringen. Damit brachte sie gleich mehr als einen Ring Differenz zwischen sich und Sonja Pfeilschifter, die mit einer 9,7 ihr Finale begann. Die 36-jährigen Bayerin kämpfte sich in der Entscheidung zwar Zehntel für Zehntel wieder an die Chinesin heran, konnte aber den Vorsprung von Yi Zhang nicht mehr wettmachen.

Auch Sylvia Aumann konnte mit ihrer Leistung beim ersten großen internationalen Auftritt des Jahres 2007 zufrieden sein, denn der siebte Rang nach 397 Zählern im Vorkampf und 101,6 Ringen im Finale war ein guter Start in die Saison. Barbara Lechner (Triftern) belegte mit 392 Ringen den 34. Platz.

Einen chinesischen Sieg gab es auch durch Qinan Zhu mit dem Luftgewehr der Herren. Mit 702,5 Ringen siegte der 23-jährige Student aus Wenzhou souverän vor dem Olympiasieger von Athen 2004 im Liegendschießen, Matthew Emmons (USA), der mit 699,6 Zählern Rang zwei belegte. Platz drei ging an Tianyou Liu (China) mit 698,8 Ringen.

Die drei deutschen Teilnehmer hatten mit der Entscheidung in diesem Wettbewerb nichts zu tun. Frank Köstel (Weingarten) wurde mit 592 Ringen auf dem 30. Rang notiert. Norbert Ettner (München) erzielte 591 Ringe und belegte damit den 34. Platz, während Tino Mohaupt (Benshausen) mit 590 Zählern auf Rang 38 kam.

Alle Ergebnisse vom Weltcup der Gewehr- und Pistolenschützen in Fort Benning finden Sie hier.

Das Foto in Originalgröße