Bundesliga

Spitzen-Quartett setzt sich ab

28.11.2016 13:43

Nach dem siebten Wettkampf hat sich in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Nord ein Vereins-Quartett vom übrigen Feld abgesetzt, das bereits in der letzten Saison die ersten vier Plätze erreicht hatte und in der Endrunde um den Meisterspiegel des Deutschen Schützenbundes in Rotenburg an der Fulda vertreten war.

Übergreifend über beide Vorrundengruppen ist nur noch die Braunschweiger SG ohne jeden Punktverlust und führt die Nordtabelle nach zwei souveränen 5:0-Erfolgen am Wochenende gegen Freischütz Wathlingen und den SV Bassum mit 14:0-Punkten an.

In einem rassigen Duell standen sich am Sonntag der bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreie SB Broistedt und der SV Kriftel um Schnellfeuer-Olympiasieger Christian Reitz (Foto) gegenüber. Nach einer hartumkämpften Partie setzten sich die Hessen knapp mit 3:2 durch und fügten den Niedersachsen den ersten Punktverlust dieser Saison zu.

Beide Mannschaften hatten tags zuvor ihre ersten Begegnungen klar für sich entschieden. Broistedt gewann sicher mit 5:0 gegen den SV Bassum, Kriftel bezwang die Sportschützen Fahrdorf ohne größere Probleme mit 4:1, wobei Christian Reitz mit 390 Ringen das beste Einzelergebnis des Wochenendes erzielte.

Zusammen mit Broistedt und Kriftel steht auch der PSV Olympia Berlin nach zwei Erfolgen gegen den SV Falke Dasbach und die SSG Teutoburger Wald mit 12:2-Zählern knapp hinter Spitzenreiter Braunschweig.

Im Mittelfeld liegen mit jeweils 8:6-Punkten der SV Sülfeld und der SV Bassum sowie mit 6:8-Zählern auch Aufsteiger Freischütz Wathlingen, der sich gegen die Sportschützen aus Fahrdorf beim 4:1-Erfolg über zwei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt freuen durfte.

Mit dem SV Falke Dasbach und dem SV Schirumer Leegmoor, mit jeweils 4:10-Punkten auf den Tabellenplätzen acht und neun, beginnt bereits die Abstiegszone, zu der auch die SSG Teutoburger Wald und die Sportschützen aus Fahrdorf zählen. Beide Mannschaften haben mit 2:12-Punkten erst einen Saisonsieg auf dem Konto.

Ganz am Tabellenende noch sieglos mit 0:14-Punkten bleibt auch nach diesem Wochenende der Aufsteiger SV Hegelsberg-Vellmar, der nach dem glatten 0:5 gegen den SV Sülfeld in der Begegnung mit dem SV Schirumer Leegmoor beim 2:3 jedoch die kurze Hoffnung auf die ersten Saisonpunkte hatte.

Alle Ergebnisse der Bundesliga Luftpistole Gruppe Nord finden Sie über diesen Link.

Das Foto in Originalgröße


Foto: Eckhard Frerichs