Bundesliga

Spitzenbegegnung in der Gruppe Süd der Bundesliga Luftpistole

08.01.2008 00:00

Das letzte Wettkampfwochenende in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd am kommenden Samstag und Sonntag hat es so richtig in sich. Als hätten die Planer vorausschauende Fähigkeiten gehabt, treffen in Weil am Rhein (Mehrzweckhalle, 79576 Weil am Rhein/Ortsteil Ötlingen) die Spitzenmannschaften aufeinander, während bei der SGI Ludwigsburg (KSV Sporthalle am Kugelberg, 71642 Ludwigsburg) die vier Teams der unteren Tabellenhälfte versammelt sind.

 

Spannende Wettkämpfe sind dabei garantiert, denn schließlich geht es um die Teilnahme am Bundesligafinale in Paderborn-Elsen auf der einen sowie um die Frage nach Abstieg und Relegation auf der anderen Seite.

In Weil am Rhein, der amtierende deutsche Meister ESV ist einer der Gastgeber der letzten Vorrundenbegegnungen, treffen mit dem Ausrichter und dem SV Kelheim-Gmünd die beiden noch ungeschlagenen Teams am Samstag Abend im direkten Vergleich aufeinander. Am Sonntag Morgen kommt es dann zur Finalpaarung der vergangenen Saison, als es der ESV in Paderborn schaffte, die favorisierte SGI Waldenburg im Stechen mit 3:2 zu besiegen. Thomas Albiez (Weil/Foto) bezwang damals Leo Braun (Waldenburg) im Shoot-off und sicherte seinem Team den Meisterspiegel.

Für die vierte Mannschaft in diesem hochkarätigen Feld, den Sportschützen vom TSV Ötlingen, steht ein Wochenende bevor, dass das Team sicherlich mit gemischten Gefühlen angehen wird. Einerseits haben sie als derzeitiger Tabellenvierter es in der eigenen Hand, das Finalticket zu lösen, andererseits haben sie mit der SGI Waldenburg und dem SV Kelheim-Gmünd zwei Mannschaften gegen sich, die zu den absoluten Favoriten auf den Titel zählen. Bei zwei Niederlagen jedoch könnten sich die Ötlinger - entsprechende Resultate der anderen gefährdeten Teams vorausgesetzt - plötzlich auf dem Relegationsrang wiederfinden.

Deshalb werden auch in Ludwigsburg harte Positionskämpfe erwartet, wobei die SSG Dynamit Fürth zum Gewinner des Wochenendes avancieren könnte, denn die Franken, derzeit noch auf Rang fünf der Tabelle, treffen auf den Sechsten SG Ulrichshögl und auf den noch sieglosen Aufsteiger vom SV Altheim Waldhausen.

Sollten die Fürther, die mit der Dänin Susanne Meyerhoff und der amtierenden Europameisterin mit der Luftpistole, Claudia Verdicchio, zwei äußerst starke Schützinnen auf den Spitzenpositionen haben, die beiden Partien für sich entscheiden, dürften sie wahrscheinlich die Reise im kommenden Monat nach Westfalen zum Bundesligafinale antreten, denn das Programm für den direkten Konkurrenten aus Ötlingen ist erheblich schwerer.

Aber selbst für die Gastgeber von der SGI Ludwigsburg und für die SG Ulrichshögl bestehen noch kleine Chancen für eine Platzierung unter den besten Vier, allerdings auch erhebliche Gefahr in Bezug auf Abstieg und Relegation.

Die Südgruppe der Bundesliga Luftpistole behält ihre Spannung also bis zum letzten Schuss. Eine Tatsache, die von den Schießsportfans rund um Weil und Ludwigsburg honoriert werden sollte.

Das letzte Wettkampfwochenende der Vorrunde in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd im Überblick:

Samstag, 12.01.08

17.00 Uhr TSV Ötlingen – SGI Waldenburg (in Weil am Rhein)
18.30 Uhr ESV Weil am Rhein – SV Kelheim-Gmünd (in Weil am Rhein)

17.00 Uhr SG Ulrichshögl – SSG Dynamit Fürth (in Ludwigsburg)
18.30 Uhr SGI Ludwigsburg – SV Altheim Waldhausen (in Ludwigsburg)

Sonntag, 13.01.08

10.00 Uhr SV Kelheim-Gmünd – TSV Ötlingen (in Weil am Rhein)
11.30 Uhr ESV Weil am Rhein – SGI Waldenburg (in Weil am Rhein)

10.00 Uhr SSG Dynamit Fürth – SV Altheim Waldhausen (in Ludwigsburg)
11.30 Uhr SGI Ludwigsburg – SG Ulrichshögl (in Ludwigsburg)

Weitere Informationen und alle Ergebnisse der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd finden Sie nach Abschluss der Wettkämpfe hier.