Allgemeines

Sportfreundlicher Ausbildungsplatz für junge/n Schützin/Schützen

14.02.2006 00:00

DSB-Präsident Josef Ambacher machte schon anlässlich des Deutschen Schützentages 2003 in Aachen den Vorschlag, dass Unternehmer, die dem Sportschießen verbunden oder Mitglied im Deutschen Schützenbund sind, Ausbildungsplätze schaffen und sie an junge leistungsbereite Schützinnen oder Schützen vergeben.

 

In der letzten Ausgabe der DeutschenSchützenzeitung wiederholte Josef Ambacher seine Bitte: „Ich appelliere noch einmal an die Eigner von Firmen, ob groß oder klein, und ich wiederhole mich da gerne: Besetzen Sie Ihre freien Stellen bevorzugt mit Schützen. Diese Menschen haben die Solidarität verdient, weil sie unserer starken Gemeinschaft angehören und damit ihren verantwortungsvollen und engagierten Part in unserer Gemeinschaft leisten. Lasst unsere Schützen nicht ohne Arbeit sein.

Insbesondere lege ich Wert darauf, dass unseren engagierten Jungschützen der Einstieg in das Berufsleben ermöglicht wird. Sie müssen alle eine Lehrstelle bekommen. Das ist enorm wichtig, denn es beweist mehr als vieles andere die Solidarität, die ich mir wünsche. Engagement haben unsere Jungschützen im vergangenen Jahr bewiesen, als sie allein in Bayern 22.000 Euro zugunsten von krebskranken Kindern gesammelt haben. Dies zeigt, welche Verantwortung sie zu übernehmen bereit sind – eine hervorragende Eigenschaft, auch im Beruf.“

Der dringliche Appell des DSB-Präsidenten scheint Früchte zu tragen: Das Unternehmen Rink-Formgriffe in Aßlar-Bechlingen bietet ab dem kommenden Ausbildungsjahr (August/September 2006) einen sportlerfreundlichen Ausbildungsplatz in der Schreinerlehre für eine Pistolenschützin oder einen Pistolenschützen an. Der holzverarbeitende Betrieb liegt in Oberhessen nahe der Stadt Wetzlar, rund 70 Kilometer nördlich von Frankfurt am Main.

Der künftige Auszubildende sollte sich mit dem Metier identifizieren können. Schützenvereine und damit Trainingsmöglichkeiten gibt es in unmittelbarer Nähe zum Ausbildungsbetrieb. Interessenten an diesem Angebot wenden sich bitte mit den üblichen Bewerbungsunterlagen an:

Rink-Formgriffe
Herrn Thomas Rink
Am Hofacker 10
35614 Aßlar-Bechlingen

oder aber per mail an: rink@formgriffe.de

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier.