Weltcup

Südkorea gewinnt alle fünf Weltcuptitel

20.06.2016 08:15

Die weltweit führende Bogennation hat beim Weltcup in Antalya (Türkei) ihrem Ruf einmal mehr alle Ehre gemacht. Die Sportler aus Südkorea gewannen mit dem olympischen Recurvebogen alle fünf zu vergebenden Titel.

Bei den Männern landete Südkorea sogar einen Dreifachsieg. Seungyun Lee gewann das Finale gegen Bonchan Ku mit 6:2, Woojin Kim siegte gegen den Inder Atanu Das, der Florian Floto (Braunschweig, Foto) in Runde drei ausgeschaltet hatte, allerdings nur mit Glück im Stechen. Beide Sportler trafen die Zehn, der Pfeil von Kim lag etwas näher an der Scheibenmitte. Mit der Mannschaft besiegte Südkorea im Finale Mexiko ebenso mit 6:o, wie die USA im kleinen Finale über Brasilien siegten.

Mit mehr internationaler Beteiligung liefen die Frauenfinals statt. Gold sicherte sich die Südkoreanerin Misun Choi durch das 7:1 über die Russin Ksenia Perowa. Bronze ging durch das 6:4 an Ya-Ting Tan aus Taiwan im Duell mit Südkoreas Hye Jin Chang. Im Mannschaftsfinale siegte Südkorea mit 6:2 über Russland, Bronze sicherte sich Italien durch das 5:1 über Indien. Auch im Mixed ging Gold durch das 5:1 im Finale über Indien an Südkorea. Bronze gewann Taiwan nach dem 5:1 über Italien.

Das Foto in Originalgröße

Beitrag und Foto: Harald Strier