Bundesliga

SV Kelheim-Gmünd gewinnt Spitzenpartie

14.01.2008 00:00

Der SV Kelheim-Gmünd um Nationalkaderschützin Munkhbayar Dorjsuren (Foto) hat am letzten Wochenende der Vorrunde die Spitzenbegegnung in der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd gegen den amtierenden deutschen Meister ESV Weil am Rhein klar mit 4:1 für sich entschieden und geht nun als Erster des Südens in das Finale am 9. und 10. Februar in Paderborn, wo das Team auf den Vierten der Gruppe Nord treffen wird.

 

In der Partie der beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften konnte für die Südbadener lediglich Markus Abt am Samstag Abend vor eigenem Publikum gegen Sebastian Rosner an Position zwei durch seinen knappen 376:375-Sieg punkten, alle übrigen Begegnungen gingen an die Gastmannschaft.

Am Sonntag Morgen war jedoch bei Kelheim-Gmünd nach dem motivierenden Duell gegen den Titelverteidiger anscheinend die Luft raus, denn die Sportschützen vom TSV Ötlingen landeten nach einer 2:3-Niederlage gegen die SGI Waldenburg am Samstag einen klaren 4:1-Sieg gegen den Favoriten, während der ESV Weil am Rhein gegen die SGI Waldenburg beim 4:1 für die Niederlage des Vortags Revanche nahm.

Hinter den beiden führenden Mannschaften, die beide die Vorrunde mit 12.2 Punkte abschließen konnten, ziehen die Waldenburger an Position drei der Tabelle in das Bundesligafinale ein, gefolgt von der SSG Dynamit Fürth, die durch ihre beiden Siege gegen die SG Ulrichshögl und den SV Altheim Waldhausen den TSV Ötlingen noch vom vierten Tabellenplatz verdrängen konnte.

Mit jeweils 6:8 Punkten ist für die Ötlinger und für die SGI Ludwigsburg, die wie Fürth ebenfalls mit zwei Siegen aus dem Wochenende herausging, die Saison auf den Plätzen fünf und sechs zu Ende und beide Teams können sich schon gedanklich und planerisch auf die neue Saison im Herbst vorbereiten.

Die SG Ulrichshögl muss mit lediglich einem einzigen Erfolg und 2:12 Zählern in die Relegationsrunde, um sich gegen die starken Mannschaften aus der Regionalliga ihren Platz in der höchsten deutschen Klasse eine weitere Wettkampfzeit zu sichern.

Für den SV Altheim Waldhausen ist jedoch nach einer Saison der Auftritt in der Bundesliga schon wieder beendet. Das Team, das alle Partien verlor, machte diese Erfahrung vor Jahren schon einmal und wird sich auch in der kommenden Saison aus der Regionalliga wieder auf den Weg in das Oberhaus des Sportschießens begeben.

Weitere Informationen und alle Ergebnisse der Bundesliga Luftpistole Gruppe Süd finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Bundesligafinale und zum Kartenvorverkauf für diese Veranstaltung finden Sie hier.