Deutsche Meisterschaften

Titelkämpfe auf höchstem sportlichem Niveau

11.10.2010 13:45

Um ein Haar wäre die begehrte Marke erreicht worden. Eine Neun verhinderte bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Kleinkaliber-Auflageschießen auf 50 Meter im niedersächsischen Landesleistungszentrum Hannover die optimale 300er-Marke. Hans-Peter Wester aus Altenwied im Rheinland erreichte mit dem Gewehr 299 Ringe, wurde damit Meister der Senioren A und erzielte das beste Resultat der Titelkämpfe am vergangenen Wochenende. Auch der Zweit- und Drittplatzierte, Wilfried Becker aus Bodelschwingh in Westfalen und Günter Pannhausen aus Schmalbroich im Rheinland, brachten mit 298 und 297 Ringen hervorragende Leistungen auf die Scheibe.

Bei den Seniorinnen A musste sogar die Anzahl der Innenzehner herhalten, um die neue Meisterin zu ermitteln. Ingeborg Teuteberg aus Dransfeld in Niedersachsen und Irmgard Feldhusen aus Königsberg in Hamburg erzielten beide starke 295 Ringe. Teuteberg wurde dank 16 gegenüber 15 Innenzehnern Feldhusens neue Titelträgerin. Platz drei belegte Christa Ramke (Moorriemer) aus Nordwest mit 293 Ringen. Bei den Seniorinnen B gewann Ilse Siebert aus Hermannstein in Hessen mit 291, bei den Seniorinnen C Brigitte Prietz aus Bad Sachsa in Niedersachsen mit ebenfalls 291 Ringen. Die Titel der Senioren B und C holten sich Siegfried Spielmann aus Rudow in Berlin und Rudolf Höpker aus Dittishausen in Südbaden mit 297 und 294 Ringen.

Auch mit der Luftpistole zeigten die Sportler ihre Klasse. Bei den Senioren A gewann Bernd Rahn aus Bötzow in Brandenburg mit dem besten Ergebnis der Veranstaltung, als er 296 Ringe erzielte. Sergej Eromin aus Altheim Waldhausen in Württemberg und Klaus Görsch aus Ahrensfelde in Brandenburg kamen mit 292 und 291 Ringen zu Silber und Bronze. Im Wettbewerb der Senioren B siegte, wie mit dem Luftgewehr, Siegfried Spielmann mit 290 Ringen, bei den Senioren C Rudolf Czoch von der Altstädter Schützengilde aus Berlin mit dem gleichen Resultat.
281 Ringe erzielten die Siegerinnen bei den Seniorinnen A und C, Karin Christopeit von der Nord-Berliner Schützen-Gemeinschaft und Charlotte Benz aus Wendlingen in Württemberg. Gertrud Lübben aus Reitland im Landesverband Nordwest und Cornelia Meier-Wagner aus Buchholz in Südbaden gewannen bei den Seniorinnen A mit 272 und 271 Ringen Silber und Bronze. 263 Ringe reichten Sonja Knodel aus Schönewalde in Brandenburg bei den Senioren B zum Erfolg.