Bundesliga

Titelverteidiger Coburg und SB Broistedt komplettieren das Finale

07.02.2009 00:00

Gastgeber und Titelverteidiger SG Coburg mit dem Luftgewehr und der in dieser Saison mit der Luftpistole noch ungeschlagene SB Broistedt komplettieren die Finals der Bundesligaendrunde. Der amtierende Deutsche Meister setzte sich mit 3:2 gegen die HSG München durch, mit dem gleichen Resultat bezwang der SB Broistedt die Braunschweiger SG.

 

Einen Kampf auf höchstem internationalen Niveau sahen die rund 1.100 Zuschauer in der Coburger Angersporthalle auf Position eins zwischen Hans Jörg Meyer (Broistedt/Foto rechts) und seinem italienischen Gegner Guiseppe Giordano (Braunschweig/Foto links).

Zur Halbzeit dieses Duells nach 20 der abgegebenen Schüsse hatte sich der Italiener einen Vorsprung von vier Ringen erkämpft, die er dann in der zweiten Hälfte verteidigte. Mit 388:384 siegte Guiseppe Giordano in diesem Spitzenkampf.

Mit ausgezeichneten Leistungen konnte auch Maren Johann (Braunschweig) an Position vier ihre EM-Nominierung für Prag unter Beweis stellen. Sie schoss mit 386 Ringen das zweitbeste Resultat in dieser Begegnung und ließ Andreas Keune (Broistedt), der auf 368 Ringe kam, nicht den Hauch einer Chance.

Michael Peirick, der im Viertelfinale heute Mittag gegen Florian Brunner aus Ludwigsburg noch den Kürzeren zog, wusste sich diesmal gegen den ehemaligen Nationalmannschaftsschützen Frank Seeger besser aus der Affäre zu ziehen und siegte nach konstanter Führung mit 372:368. Ein weiterer Erfolgsgarant auf Seiten von Broistedt war Martin Flury an Position drei, der gegen Valerij Samojlenko deutlich mit 379:373 gewann.

Ein Wechselbad der Gefühle gab es für Carmen Seeger (Braunschweig) im Kampf gegen den für Florian Ullrich in die Mannschaft gekommenen Thomas Hoppe auf Position fünf. Die ehemalige Welt- und Europameisterschaftsteilnehmerin erarbeitete sich einen Vorsprung von zunächst drei, zur Hälfte sogar sechs Ringen gegen den Broistedter und zeigte eine gute Leistung.

In Durchgang drei konnte Thomas Hoppe wieder in den Wettkampf zurückkommen, reduzierte den Vorsprung von Carmen Seeger auf drei Zähler und hatte die Braunschweigerin damit auf Sichtweite. Carmen Seeger verpatzte die letzte Serie, fing sich früh eine Acht ein und eine weitere Acht gegen Ende des Wettkampfs ließ die letzten Hoffnungen für sie fahren. Mit 375:378 unterlag sie schließlich Thomas Hoppe, der für sein Broistedter Team den wichtigen dritten Mannschaftspunkt gewann.

Damit heißt das Finale morgen SB Broistedt gegen den SV Kelheim-Gmünd. Ein neuer Bundesligameister wird seinen Titel dann in der Saison 2009/2010 verteidigen dürfen, denn der noch amtierende Meister SGI Waldenburg wird morgen früh gegen die Braunschweiger SG um Bronze kämpfen.

Seinen Titel verteidigen kann dagegen die SG Coburg. Michaela Wagner, Jürgen Wallowsky und Adela Sykorova machten vor eigenem Publikum den Sieg gegen die HSG München perfekt. Die Coburger schossen jeweils schneller als ihre Gegner und setzten sie damit unter Druck.

So musste beispielsweise Thomas Farnik, der gegen Michaela Wagner auf Position zwei schoss, sechs Mal eine Zehn schießen, um überhaupt noch den Gleichstand und somit ein Stechen zu erreichen, während die Coburgerin schon den Wettkampf beendet hatte.

Gleiches galt für Silvia Rachl (Foto links) gegen Jürgen Wallowsky (Foto rechts) an Position drei. Hier durfte sich die junge Münchnerin bei acht noch ausstehenden Schüssen nur noch eine einzige Neun erlauben, um zu gewinnen, eine weitere Neun hätte Gleichstand bedeutet.

Diesem Nervenspiel hielten weder Silvia Rachl noch Thomas Farnik stand. Silvia Rachl unterlag mit 390:391, Thomas Farnik mit 393:396, während sich Adela Sykorova gegen Isabella Straub an Position vier mit 395:391 durchsetzen konnte.

An der Spitze zeigte Sonja Pfeilschifter (München) heute am frühen Abend ein weiteres Mal ihre Sonderklasse. Trotz ohrenbetäubenden Lärms in der Halle siegte sie mit 399:394 gegen Sabrina Bär (Coburg) und wiederholte ihr Topresultat vom Viertelfinale.

Den zweiten Punkt für die HSG, die im Kampf um Platz drei morgen gegen den TuS Hilgert antreten wird, sicherte Rebecca Frank durch einen 392:388-Erfolg über Claudia Huber. Im Finale stehen sich damit die SG Coburg und Hubertus Elsen gegenüber. Ein sicherlich spannender Kampf vor ausverkauftem Haus.

Alle Ergebnisse vom Bundesligafinale Luftgewehr und Luftpistole finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe hier.