Jugend

Über 600 Aktive beim Junioren-Event in Suhl

20.05.2014 09:05

Ein volles Programm erwartet die Aktiven und Organisatoren beim ISSF Junior-Cup vom 26. bis 31. Mai in Suhl. Für den Junioren-Event auf dem Friedberg, der zu seiner 20. Auflage als nun offizieller Wettkampf des Internationalen Schießsportverbandes ISSF bedeutend aufgewertet wurde, haben 613 Aktive von 39 Nationen gemeldet.

Die gemeldeten 613 Nachwuchsschützen von fünf Kontinenten sind ebenso eine Höchstmarke in der Geschichte des Wettkampfes wie die fast 1.100 Starts, die in den 15 olympischen Disziplinen sowie weiteren Wettbewerben absolviert werden.

Dazu kommen Antritte beim offenen Junior Super-Cup Mixed Luftgewehr & Luftpistole, der bereits am Montag ausgetragen wird, sowie am Sonnabend die Konkurrenzen beim ISSF Target-Sprint und in den Mixed-Teamwettbewerben mit dem Luftgewehr und der Luftpistole, die im August bei den Olympischen Jugendspielen in Nanjing (China) das erste Mal im Programm stehen. Auch die Entscheidung, welche Juniorin Deutschland beim Luftgewehrschießen in China präsentieren wird, fällt in Suhl.

Trotz des straffen Zeitplans mit unter anderem täglich jeweils vier Finals von Mittwoch bis Freitag „soll es gut ablaufen und allen Spaß machen“, wünscht sich DSB-Vizepräsident Jugend Stefan Rinke, der sein Debüt an der Spitze des Organisationskomitees gibt.

Für den 46-jährigen OK-Präsidenten, der auf das eingespielte Team um Wettkampfmanager Willi Grill bauen kann, ist ein Wettkampf in dieser Dimension eine Premiere als Verantwortlicher.

Neu für die Aktiven ist auch die weitere Ausstattung der Stände mit Wettkampfelektronik, auf 50 Luftdruckständen und 70 Kleinkaliberbahnen wurden Sius-Lasercore-Anlagen installiert. Mit 680.000 Euro bezifferte Dirk Eisenberg, Präsident des Thüringer Schützenbundes (TSB), die Investition in die Zukunft des Schießsport-Standortes Suhl, die zu 90 Prozent vom Freistaat Thüringen gefördert wurde. Zehn Prozent steuerte der TSB bei.

Mit 114 Aktiven sind die deutschen Juniorinnen und Junioren beim ISSF-Cup am stärksten vertreten, traditionell große Mannschaften kommen daneben aus Russland (58) und Indien (54). Argentinien, Bosnien-Herzegowina, Guatemala und die Vereinigten Arabischen Emirate entsenden jeweils nur einen jungen Sportler.

Für den parallel stattfindenden Internationalen Shotgun-Cup haben sich 58 Flintenschützen von elf Nationen angemeldet. Für die deutschen Wurfscheibenschützen stehen die Wettkämpfe auch im Zeichen der Qualifikation für die Europameisterschaft in Ungarn.

Der Finalzeitplan des ISSF Junior-Cups

Dienstag, 27. 05. 2014

16:15 Uhr Doppeltrap Junioren

Mittwoch, 28. 05. 2014

11:00 Uhr KK Sportgewehr Juniorinnen
13:00 Uhr Luftpistole Junioren
14:30 Uhr Luftpistole Juniorinnen
16:00 Uhr KK Liegendkampf Junioren

Donnerstag, 29. 05. 2014

10:45 Uhr Freie Pistole Junioren
13:00 Uhr Luftgewehr Juniorinnen
14:15 Uhr Schnellfeuerpistole Junioren
15:30 Uhr Luftgewehr Junioren

Freitag, 30. 05. 2014

12:00 Uhr KK Freie Waffe Junioren
13:30 Uhr Skeet Juniorinnen
14:30 Uhr Trap Juniorinnen
16:00 Uhr KK Sportpistole Juniorinnen

Sonnabend, 31. 05. 2014

17:15 Uhr Trap und Skeet Junioren

Die kompletten Ergebnisse vom ISSF Junior-Cup in Suhl finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Beitrag und Foto: Michael Eisert