Allgemeines

Umweltzone seit Februar auch in Wiesbaden

27.02.2013 09:02

In den nächsten Wochen und Monaten werden wieder vermehrt Teilnehmer an Ausschusssitzungen und Ausbildungsveranstaltungen des Deutschen Schützenbundes in das Bundesleistungszentrum nach Wiesbaden-Klarenthal kommen. Auch die Besucher der beliebten Jedermann-Lehrgänge werden dann ihren Weg, zumeist mit dem eigenen Kraftfahrzeug, in die hessische Landeshauptstadt finden.

 

Seit dem 1. Februar 2013 haben die Städte Mainz und Wiesbaden eine gemeinsame Umweltzone eingeführt, in der nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette verkehren dürfen. Mit der Umweltzone sind Kraftfahrzeuge mit besonders hohem Schadstoffausstoß aus beiden Städten ausgeschlossen. Die Luftqualität der beiden Kommunen soll damit deutlich verbessert werden.

Die Umweltzone umfasst große Teile des Wiesbadener Stadtgebiets. Die Bundesautobahnen sind generell ausgenommen. Das Fahren ohne Feinstaubplakette oder gültiger Ausnahmegenehmigung wird mit 40,00 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet.

Die Mitglieder unter dem Dach des Deutschen Schützenbundes profitieren jedoch auch im Jahr 2013 von besonders attraktiven Konditionen für Fahrten mit der Deutschen Bahn. Dank des speziellen Kooperationsangebots beträgt der Preis für eine Hin- und Rückfahrt in der 2. Klasse nur 99 Euro, in der 1. Klasse nur 159 Euro.

Die Nutzung dieses Veranstaltungstickets ist möglich im Rahmen aller Lehrveranstaltungen des Deutschen Schützenbundes und seiner 21 Landesverbände und kann für alle buchbaren Verbindungen innerhalb Deutschlands in Anspruch genommen werden. Als Lehrveranstaltungen gelten dabei Seminare, Aus- und Fortbildungsschulungen, Arbeitstagungen oder Delegiertenversammlungen. Nicht eingeschlossen in dieses Angebot sind Fahrten zu rein sportlichen Ereignissen.

Die Buchung des Veranstaltungstickets erfolgt dabei bequem per Telefon unter der Hotline 01805 31 11 53 (Montag bis Sonntag von 07:00 bis 22:00 Uhr, 14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen). Das hierfür benötigte Stichwort teilt Ihnen der Deutsche Schützenbund gerne per E-Mail (bahn@dsb.de) mit. Die auf diese Weise bestellten Fahrscheine werden zur Abholung an den Ticketautomaten der Deutschen Bahn hinterlegt.