International

Universiade: Die Nominierungskriterien für Gewehr, Pistole, Flinte

05.03.2019 14:15

Noch bis zum 31. März 2019 können sich talentierte Studenten für die 30. Sommer-Universiade im italienischen Neapel (3.-14. Juli) in den Disziplinen Gewehr, Pistole und Flinte bewerben. In den veröffentlichten Nominierungskriterien des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) ist zu lesen, wer sich gute Chancen ausrechnen darf, die deutschen Farben bei einem der größten Sportevents (rund 8.000 Teilnehmer) nach den Olympischen Spielen zu vertreten.

„Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die internationalen Studierenden-Wettkämpfe, die vom Weltverband FISU veranstaltet werden, einer „echten“ WM oder jedem anderen großen internationalen Wettkampf in nichts nachstehen“, lobt Pistolen-Nationalkaderschützin Julia Hochmuth die Wettkämpfe, an denen sie bereits selbst einige Male teilgenommen hat. „Viele bekannte Schützinnen und Schützen von Weltcups, EM‘s, WM‘s und aus der Weltrangliste sind bei diesen Wettkämpfen ebenso am Start – das Leistungsniveau entspricht internationalem Weltspitzenniveau.“ Inzwischen ist sie selbst als Disziplinchefin beim adh aktiv und versucht,  Sportlern diese Erfahrung zu ermöglichen. „Viele der jungen Sportlerinnen und Sportler haben aufgrund der Leistungsdichte und internen Konkurrenz in der Nationalmannschaft oft nur wenige Chancen auf internationale Einsätze. Bei den Studierenden-Wettkämpfen haben sie die Möglichkeit, wertvolle internationale Erfahrung zu sammeln und sich zu entwickeln“, so Hochmuth, die jahrelang selbst den Sprung zwischen Studium und Leistungssport schaffen musste. „Dies ist für die Sportler eine enorm wertvolle Möglichkeit und für den DSB eine große Chance, Nachwuchssportlerinnen und -sportler außerhalb ihrer Pflichtwettkämpfe zu unterstützen und das Thema „Duale Karriere“ zu fördern.“

Sportfachliche Nominierungsvoraussetzungen für die Sportart Schießen

•    Gewehr  3x40: M 1158 & F 1158     

•    Luftgewehr: M 621,0 & F 621,0        

•    Pistole  OSP:M 572    

•    Sportpistole: F 571   

•    Luftpistole: M 574 & F 571          

•    Trap: M 115 & F 112    

•    Skeet: M 117 & F 112   

Letzter Zeitpunkt für die Normerfüllung: Gewehr, Pistole, Flinte ist der 19. Mai 2019.

Die oben genannte Norm muss insgesamt mindestens zweimal erbracht werden. Für die Normerreichung kommen die folgenden Wettkämpfe in Frage: Weltcups und Junioren Weltcups 2018 (G,P,F) WUC 2018 (G, P, F) EM 2018 (G,P,F) EM LD 2019 (G, P) Qualifikationswettkämpfe zur EM 2018 (G,P,F), Qualifikations-wettkämpfe zur EM LD 2019 (G,P) Ranglistenturniere DSB 2018 (G,P,F) WM 2018 (G, P, F) Rifle Trophy 2018 (G) Internationale WK (G,P): Berlin, Hannover, München, Wiesbaden, Suhl, Dortmund, Pilsen, Frankfurt/Oder 2018/ 2019 Internationale WK (F): JunCup Porpetto (ITA), JunCup Orimattila (FIN), JunIWK Suhl (GER) 2018/2019 Deutsche Meisterschaft 2018 (G,P,F) Deutsche Hochschulmeisterschaften 2018/2019 (G,P, F) (17.-19.05.2019 in Tübingen) Weltcups und Junioren Weltcups 2019 (bis 30.04.2019) (G, P, F) 

Weitere sportfachliche Voraussetzungen

•    Bestätigung des Leistungsniveaus (aktuelle Kadernorm des DSB) im Kalenderjahr 2019

•    Teilnahme an den Vorbereitungsmaßnahmen zur Sommer-Universiade

•    Absicherung der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung   

•    Absicherung der Teilnahme am kompletten Zeitraum der Sommer-Universiade

Sonstiges

Bei Auslandsstudienzeiten können in Absprache mit der Disziplinchefin und dem adh andere Wettkämpfe im Studienland, die auf adäquatem internationalem Teilnahmeniveau stattfinden, als Wettkämpfe zum Leistungsnachweis anerkannt werden. Die Bewertung der Wettkampfqualität hat vor dem Wettkampf zu erfolgen. Es muss mindestens das Niveau und die internationale Beteiligung bestehen, wie die o.g. Normerfüllungswettkämpfe.

Zur Vervollständigung von Mannschaften bzw. in begründeten Ausnahmefällen können Aktive, die die Norm nur einmalig erfüllt haben oder nicht Mitglied im Bundeskader sind, bei entsprechender Leistungsstärke zur Nominierung vorgeschlagen werden.