Bundesliga

Viertelfinale mit hohem Spannungsfaktor

23.01.2013 10:29

Beim Bundesligafinale Luftgewehr am Wochenende 2./3. Februar kommt es bereits in den ersten Begegnungen zu Paarungen mit hohem Spannungsfaktor. Die Zuschauer im Göbels Hotel Arena in Rotenburg an der Fulda dürfen im Viertelfinale nahezu ebenbürtige Gegner erleben.

 

Die Veranstaltung beginnt mit dem Auftritt des zweimaligen Meisters der Jahre 2008 und 2009, SG Coburg, der als Tabellenerster der Gruppe Süd auf den Vierten der Nordgruppe KKS Nordstemmen trifft. Die Norddeutschen setzten sich in ihrer Gruppe mit einem einzigen Einzelpunkt gegen die mannschaftspunktgleiche SG Hamm durch und qualifizierten sich für diese Endrunde, wo sie dem Spitzenreiter aus dem Süden, für den der italienische Gold- und Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele in London, Niccolo Campriani (Foto), gerade in den letzten beiden Vorrundenbegegnungen brillierte, alle Konzentration abverlangen werden.

Freuen dürfen sich die Besucher auch auf die zweite Partie zwischen der HSG München um die beiden langjährigen Nationalkaderschützen Sonja Pfeilschifter sowie Tino Mohaupt und dem Team von Post SV Düsseldorf, das mit den beiden jungen Talenten Jessica Mager, auch sie startete bereits für den DSB bei den Spielen in London, und Amelie Kleinmanns den Münchnern den Einzug ins Halbfinale verwehren will.

Der amtierende Deutsche Meister Hubertus Elsen bekommt es mit der SSVG Brigachtal zu tun, die an einem guten Tag mit ihren Stützen Peter Sidi, Armin Rothmund und Eva Friedel jedes andere Spitzenteam der Bundesliga bezwingen kann. Dazu kommt bei den Südbadenern Natalie Bischof, die in dieser Saison herausragend für Brigachtal geschossen hat.

Der Titelverteidiger baut dagegen auf seine Stammkräfte Julian Justus, Dirk Leiwen und den Spitzenschützen aus den Niederlanden, Dick Boschman, der für die Paderborner Vorstädter manchen engen Kampf in der höchsten deutschen Liga siegreich beendet hat.

Auch die letzte Begegnung des Viertelfinales hat es in sich, denn dort stehen sich mit dem Nordersten SSG Kevelaer, der sich durch einen Sieg gegen Hubertus Elsen am letzten Wettkampftag der Vorrunde die Spitzenposition sicherte, und dem Vizemeister des letzten Jahres SV Petersaurach, der sich mit dem Routinier Torsten Krebs immens verstärken konnte, zwei Mannschaften gegenüber, die beide diesem Finale ihren Stempel aufdrücken können.

Der Zeitplan des Bundesligafinales Luftgewehr im Überblick:

Samstag, 02.02.13

Viertelfinale

09:00 Uhr SG Coburg (Süd 1) – KKS Nordstemmen (Nord 4)
10:45 Uhr HSG München (Süd 2) – Post SV Düsseldorf (Nord 3)
12:30 Uhr SSVG Brigachtal (Süd 3) – Hubertus Elsen (Nord 2)
14:15 Uhr SV Petersaurach (Süd 4) – SSG Kevelaer (Nord 1)

Halbfinale

16:00 Uhr Sieger Coburg/Nordstemmen – Sieger Brigachtal/Elsen
18:00 Uhr Sieger München/Düsseldorf – Sieger Petersaurach/Kevelaer

Sonntag, 03.02.13

Kleines Finale um Platz drei

09:00 Uhr Verlierer 1. Halbfinale – Verlierer 2. Halbfinale

Finale

12:45 Uhr Sieger 1. Halbfinale – Sieger 2. Halbfinale

Ausführliche aktuelle Informationen vom Bundesligafinale Luftgewehr in Rotenburg an der Fulda finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Foto: © ISSF