Weltmeisterschaften

WM-Qualifikation Bogen findet in Leipzig statt

24.11.2006 00:00

Am Wochenende 9./10. Juni 2007 fällt die endgültige Entscheidung darüber, wer in den olympischen Recurvedisziplinen vier Wochen später im Aufgebot des Deutschen Schützenbundes bei den Weltmeisterschaften im Bogenschießen stehen wird. Bundestrainer Martin Frederick legte sich nun auf diesen Termin für die nationale Qualifikation fest. Austragungsort der Ausscheidung wird Leipzig sein, wo vom 7. bis 15. Juli dann auch die Welttitelkämpfe auf der Festwiese stattfinden.

 

„Wir wollen im Vorfeld der WM-Qualifikation die drei Weltcups der FITA in Ulsan, Varese und Antalya bestreiten“, so der Cheftrainer Bogen zu seiner Wettkampfplanung im kommenden Jahr, „und dann nach diesen wichtigen internationalen Standortbestimmungen in die Entscheidung um die Nominierung der Weltmeisterschaftsmannschaft gehen.

Sicherlich werden wir bei der WM im eigenen Land mit einem starken Team vertreten sein, denn unsere jungen Schützen haben sich in diesem Jahr bewährt. Ich denke dabei an den Junioren-Weltmeistertitel mit der Mannschaft und auch an die guten Einzelergebnisse von Lisa Unruh und Christian Weiss (Foto) bei den Europameisterschaften in Athen, wo sie sich bei den Erwachsenen durchsetzen konnten.

Sie wachsen jetzt von den Junioren in den Erwachsenenbereich rüber und ich bin ganz zuversichtlich, dass sich die Mühe und die Geduld, die wir seit Jahren in die Nachwuchsarbeit gesteckt haben, auszahlen werden.

Aber auch die erfahrenen Schützen haben mich in der diesjährigen Weltcupsaison durch ihre hervorragenden Platzierungen überzeugt. Die Konkurrenz um die WM-Plätze für Leipzig ist dementsprechend groß und daher weist alles auf spannende Qualifikationswettkämpfe hin.“