Weltcup

Zehn DSB-Schützen zum ersten Weltcup 2014 nach Fort Benning

20.03.2014 09:36

Die Weltcupsaison 2014 des Internationalen Schießsportverbandes ISSF beginnt mit der Veranstaltung für Gewehr und Pistole in Fort Benning (USA). Vom 28. März bis zum 02. April treffen sich dort die weltbesten Schützen um eine erste Standortbestimmung auf höchster internationaler Ebene vorzunehmen.

Der Deutsche Schützenbund entsendet zehn Schützinnen und Schützen zu dem weitläufigen Schießstand der US-Army nahe der Stadt Columbus im amerikanischen Bundesstaat Georgia.

In den Disziplinen Gewehr und Schnellfeuerpistole nominierten die Bundestrainer Claus-Dieter Roth (Gewehr) und Detlef Glenz (Schnellfeuerpistole) folgendes Aufgebot:

Gewehr

Ramona Gössler (Nagold)
Amelie Kleinmanns (Kempen)
Sonja Pfeilschifter (Feldkirchen-Westerham)
Maren Prediger (Petersaurach)

Michael Janker (Hofstetten)
Henri Junghänel (Breuberg)
Julian Justus (Homberg/Ohm)

Pistole

Oliver Geis (Mengerskirchen)
Christian Reitz (Raunheim)
Aaron Sauter (Beerfelden)

Der Finalzeitplan von Fort Benning in der Übersicht (alle Angaben Ortszeit/28./29. März: MEZ +5 Stunden/ab 30. März: MESZ +6 Stunden)

Freitag, 28.03.14

11:30 Uhr Luftgewehr Herren
13:00 Uhr Luftpistole Damen

Samstag , 29.03.14

12:30 Uhr Luftpistole Herren
14:00 Uhr Luftgewehr Damen

Sonntag, 30.03.14

13:00 Uhr Freie Waffe Herren
14:45 Uhr Sportpistole Damen

Montag, 31.03.14

12:00 Uhr Sportgewehr Damen

Dienstag, 01.04.14

11:30 Uhr Freie Pistole Herren

Dienstag, 02.04.14

11:15 Uhr Kleinkalibergewehr Liegendschießen Herren
13:00 Uhr Schnellfeuerpistole Herren

Die kompletten Resultate des Weltcups von Fort Benning finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.