Anti-Doping

Zur Medikamenten-Datenbank per Handy

20.04.2011 00:00

Ein Sportler benötigt dringend ein Medikament, weiß aber nicht, ob Substanzen des Medikaments auf der Verbotsliste stehen? Zudem ist er bereits auf dem Weg zur Apotheke und kann den Computer gerade nicht nutzen. Kein Problem: Ab sofort ist die Medikamenten-Datenbank der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) auch vom internetfähigen Handy (u.a. für das IPhone) abrufbar.

Dazu muss nur www.nada-mobil.de eingegeben und im Menü auf NADAmed geklickt werden.

Mobilität ist gerade für Sportler von besonderer Bedeutung. Daher hat die NADA einen umfassenden mobilen Internetauftritt mit allen aktuellen und wichtigen Informationen entwickelt. www.nada-mobil.de gibt Auskunft über die neuesten Regelwerke, Änderungen und Ansprechpartner der NADA. Verschiedene Features klären über den Kampf gegen Doping auf, dazu gehört auch ein Film zum Ablauf einer Dopingkontrolle.

  

Bericht: NADA - Nationale Anti Doping Agentur
Bild: NADA - Nationale Anti Doping Agentur