Weltcup

Zweiter Flintenweltcup unter Wüstensonne

11.04.2013 14:05

Während in unseren Landen der Frühling gerade versucht, einen langen Winter abzulösen, können die Flintenschützen des DSB beim zweiten Weltcup der Saison 2013 vom 16. bis 23. April in Al Ain (Vereinigte Arabische Emirate) mit subtropischen Bedingungen rechnen.

 

Die Wüstensonne über der arabischen Halbinsel scheint derzeit mit über 35 Grad. Nach Acapulco (Mexiko), dem ersten internationalen Vergleich Mitte März ein weiterer Veranstaltungsort mit guten Witterungsbedingungen.

Der Deutsche Schützenbund entsendet zehn Schützinnen und Schützen in die Vereinigten Arabischen Emirate, die alles daran setzen, die ersten Weltcupmedaillen nun auch in den Disziplinen Trap, Doppeltrap und Skeet zu gewinnen, nachdem die Gewehr- und Pistolenschützen dies bei ihrem ersten Weltcup in Changwon (Südkorea) bereits geschafft haben.

In Acapulco zeigte Jana Beckmann (Magdeburg/Foto) eine sehr starke Leistung und wurde im Trapwettbewerb der Damen ganz knapp hinter den Medaillenrängen Vierte. Das Aufgebot des DSB im Überblick:

Trap

Jana Beckmann (Magdeburg)
Katrin Quooß (Heiligengrabe)

Steve Eidekorn (Strausberg)
Michael Goldbrunner (Geretsried)
Paul Pigorsch (Süptitz)

Doppeltrap

Michael Goldbrunner (Geretsried)
Andreas Löw (Weinberg)

Skeet

Christine Wenzel (Ibbenbüren)

Ralf Buchheim (Lebus)
Frank Cordesmeyer (Rheine)
Sven Korte (Ibbenbüren)

Der Finalzeitplan von Al Ain (alle Angaben Ortszeit/MESZ: – 2 Stunden)

Mittwoch, 17.04.13

17:00 Uhr Trap Damen

Donnerstag, 18.04.13

16:45 Uhr Trap Herren

Samstag, 20.04.13

16:45 Uhr Doppeltrap Herren

Montag, 22.04.13

17:00 Uhr Skeet Damen

Dienstag, 23.04.13

16:45 Uhr Skeet Herren

Die kompletten Ergebnisse des Weltcups in Al Ain finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Foto: © ISSF