Weltcup

Weltcup in Tucson: 14 Flintenschützen in den USA

Weltcup in Tucson: 14 Flintenschützen in den USA

05.07.2018 – Mit 14 Athleten tritt das DSB-Flintenteam beim Weltcup in Tucson/USA (9. bis 19. Juli) an. Es ist zugleich der letzte Härtetest vor der EM in Leobersdorf/Österreich (30. Juli bis 12. August).

Der Abflug erfolgt am 7. (Skeet) bzw. 11. Juli (Trap), die Ziele sind die gleichen: Unmittelbar vor dem ersten Saisonhöhepunkt, der EM, wollen alle Schützinnen und Schützen in Arizona im Wettkampf mit den Weltbesten ihr Können zeigen und an die zum Teil starken Leistungen der bisherigen Weltcups und der Rangliste anknüpfen.

Beispielsweise an den 2. Platz von Katrin Quooß (Trap) beim Weltcup auf Malta, Platz sechs von Vanessa Hauff (Skeet) beim Weltcup in Korea oder an die deutschen Jahresbestleistungen von Andreas Löw (Trap) mit 123 Treffern und von Tilo Fritze (Skeet) mit 122 Treffern bei der Rangliste in Berlin.

Das deutsche Team

  • Trap: Andreas Löw, Paul Pigorsch, Stefan Veit, Katrin Quooß, Sonja Scheibl, Sarah Bindrich
  • Skeet: Felix Haase, Sven Korte, Tilo Fritze, Felix Raab, Katrin Wieslhuber, Vanessa Hauff, Laura Quooß, Valentina Umhöfer
  • Trainer: Axel Krämer (Skeet), Uwe Möller, Frank Günther (Trap)