Olympische Spiele

Olympische Spiele Tokio: Noch ein Jahr bis Tokio 2020

24.07.2019 13:32

Der Countdown läuft: Ein Jahr vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Tokio am 24. Juli 2020 ist die Vorfreude bei vielen Athleten des Team Deutschland bereits riesig. Die vorolympische Saison steht aufgrund der Qualifikations-Wettbewerbe und der intensiven Vorbereitung ganz im Zeichen der kommenden Spiele.

Foto: DSB / Olympiasieger Christian Reitz hat Tokio bereits fest im Blick.
Foto: DSB / Olympiasieger Christian Reitz hat Tokio bereits fest im Blick.

Wie groß das DSB-Team in Tokio exakt sein wird, ist dabei noch nicht abzusehen, aber eines ist laut DSB-Sportdirektor Heiner Gabelmann schon sicher: „Die bisherige Quotenplatzausbeute ist noch nicht befriedigend. Die Mannschaft wird also deutlich kleiner sein als in Rio, das kann man schon voraussagen. Aber die Athleten, die am Ende mitfahren, sind natürlich auch unsere Spitzenleute, was also nicht heißt, dass es weniger Medaillen geben wird. Ganz nach dem Motto: Klein, aber fein.“

Bisher hat Deutschland jeweils zwei Quotenplätze mit der 25m Schnellfeuerpistole durch Christian Reitz und Oliver Geis sowie der 25m Sportpistole bei den Frauen durch Monika Karsch und Doreen Vennekamp geholt. Durch Isabella Straub ist auch im Dreistellungskampf bei den Frauen ein Quotenplatz sicher. Zudem können die deutschen Bogenschützinnen für Tokio planen. Das Recurve-Trio Michelle Kroppen, Elena Richter und Lisa Unruh hat sich bei der WM 2019 als Team qualifiziert; damit haben sie auch drei Einzelstartplätze geholt.

DOSB-Präsident Alfons Hörmann: „Wir sind überzeugt, dass wir mit einer leistungsstarken und hochmotivierten Mannschaft, die mehr als 400 Athletinnen und Athleten umfassen kann, mit sehr guten Aussichten nach Tokio fahren werden. Für uns ist dabei mindestens genauso wichtig, dass wir hervorragende Botschafter sein wollen und ein Team D präsentieren möchten, auf das wir in ganz Deutschland stolz sein können. Und es gilt einmal mehr: Wir wollen die Erfolge fair und sauber erzielen.“

Magazin „20.20“ mit Christian Reitz
Am 24. Juli 2019 erscheint das „Magazin 20.20“, in dem bereits ein Jahr vor den Olympischen und Paralympischen Spielen beschrieben wird, wie sich 20 Athlet*innen – stellvertretend für viele andere – täglich auf ihren großen Traum vorbereiten: Tokio 2020. Ohne Garantie, am Ende auch wirklich dabei zu sein. Im Mittelpunkt stehen die Athlet*innen und ihre Geschichten – und mittendrin Pistolenschütze Christian Reitz. „Sie sind die Seele dieses Heftes“, schreibt Oliver Wurm in seinem Editorial. Aus unterschiedlichen Perspektiven und Blickwinkeln werden die Vorbereitungen und der Trainingsalltag der 20 Sportler*innen exemplarisch beleuchtet und die Leser*innen in vielfältiger Art und Weise auf die Spiele eingestimmt. Entstanden ist ein starkes Magazin, das die Wirtschaftspartner von Team Deutschland substanziell unterstützt haben. Ab Mittwoch liegt „20.20“ bundesweit in einer Druckauflage von 100.000 Heften und einem Verkaufspreis von 4,90 Euro am Kiosk sowie bundesweit an allen teilnehmenden EDEKA-Märkten und Netto-Filialen aus. Begleitend dazu werden auch in den kommenden Monaten weitere Inhalte rund um die Protagonist*innen des Magazins auf den digitalen Kanälen von Team Deutschland gespielt. Direkt vor den Olympischen Spielen erscheint im kommenden Jahr die zweite und kurz nach Tokio die dritte Ausgabe – dann werden die Geschichten weitergeschrieben.

Team Deutschland Podcast
Ab sofort gibt es Team Deutschland auch auf die Ohren. Der Team Deutschland Podcast begleitet Deutschlands beste Sportlerinnen und Sportler auf ihrem ganz persönlichen Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio. Jeden Monat bis zur Eröffnungsfeier in Tokio erzählt ein Teammitglied u.a., was die Faszination Olympia ausmacht, was ihn oder sie antreibt, was ihn oder sie inspiriert und wie er oder sie große Herausforderungen meistert. In der Premierenfolge spricht Deutschlands aktuell bester Fechter, Max Hartung, über seine Erfahrungen und Eindrücke von den Olympischen Spielen in London und Rio, was ihn an seinem Sport begeistert und wie er seinen Alltag zwischen Training und seinem Engagement als Athletenvertreter managt.

Den Podcast gibt es auf allen gängigen Podcast Plattformen, wie Apple Podcast, Google Podcast, Spotify und Deezer oder direkt im Browser unter www.teamdeutschland.de.

   

Text: DSB/DOSB

Weiterführende Links

Weitere News zu "Olympische Spiele"