International, 15.01.2004

Deutsche Schützen überzeugen bei „Competition-Tour“

Auch beim zweiten Wettkampf der Internationalen „Competition-Tour“ in München konnten die deutschen Schützen in der Laufenden Scheibe überzeugen. Bei den Herren war Marko Schulze (Neufahrn/Foto) zwar diesmal der einzige DSB-Vertreter im Finale, doch mit 682,5 Ringen (Vorkampf 585/Finale 97,5) war der 36-jährige Bayer von keinem seiner Konkurrenten zu bezwingen. Er siegte vor Niklas Bergström (Schweden), der mit 680,6 Ringen (579/101,6) Platz zwei belegte und Krister Holmberg (Finnland), dessen 679,2 Ringe (577/102,2) den dritten Rang bedeuteten. Weiterlesen

Bundesliga, 12.01.2004

Die Entscheidungen in der Bundesliga Luftgewehr sind gefallen

Äußerst spannend verlief der letzte Wettkampf der Vorrunde in der Bundesliga Luftgewehr, bevor die jeweils besten vier Teams der beiden Gruppen Nord und Süd ermittelt waren, die nun am 14./15. Februar in Gelsenkirchen um den Deutschen Mannschaftsmeistertitel kämpfen. Darüber hinaus wissen der SV Wolthausen und der SV Auingen, dass sie als Absteiger in der nächsten Saison nicht mehr in der höchsten deutschen Liga starten dürfen. Weiterlesen

Bundesliga, 12.01.2004

Querum und Tacherting weiterhin Spitze

Auch nach dem dritten von vier Wettkampftagen sind der SV Querum und die FSG Tacherting in der Bundesliga Bogen weiterhin Tabellenführer ihrer Gruppen. Während sich die Bayern beim Modus „Jeder gegen Jeden“ nur dem alten Rivalen von der Schützengilde Welzheim geschlagen geben mussten, zog der SV Querum diesmal gegen die SG Norderstedt und den Schönower SV den Kürzeren, was sich aber nicht nachteilig auswirkte, da auch die direkte Konkurrenz vom BC Gelsenkirchen sogar drei Mal verlor. Weiterlesen

Bundesliga, 09.01.2004

DSB-Gericht bestätigt Einspruch des SV Affalterbach

Das DSB-Gericht 1. Instanz hat dem Einspruch des Luftgewehr-Bundesligisten SV Affalterbach gegen die Entscheidung des Ligaausschusses stattgegeben, der damit gegen die Aberkennung der beiden Mannschaftspunkte und die Umwandlung des Ergebnisses von 3:2 in 2:3 zugunsten des damaligen Gegners SSVG Brigachtal erfolgreich protestiert und nun wieder mit 6:6 Mannschafts- und 15:15 Einzelpunkten auf Rang drei der Bundesligatabelle in der Gruppe Süd steht. Weiterlesen