Olympische Spiele

Tokio 2020NE: Bundestrainer Oliver Haidn über die Bronze-Heldinnen und die Trainer

25.07.2021 12:42

Hinter dem Erfolg des Bronze-Trios Michelle Kroppen, Charline Schwarz und Lisa Unruh stecken viele Personen. Alle zu nennen, würde den Rahmen sprengen, aber Bundestrainer Oliver Haidn hat sich die Mühe gemacht, die drei Protagonistinnen sowie zwei seiner wichtigsten Unterstützer kurz zu charakterisieren.

Foto: DSB / Das Bogenteam in Tokio v.l.: Michelle Kroppen, Charline Schwarz, Lisa Unruh, Florian Unruh, Bundestrainer Oliver Haidn, Co-Trainer Marc Dellenbach, Co-Trainerin Natalia Butuzova.
Foto: DSB / Das Bogenteam in Tokio v.l.: Michelle Kroppen, Charline Schwarz, Lisa Unruh, Florian Unruh, Bundestrainer Oliver Haidn, Co-Trainer Marc Dellenbach, Co-Trainerin Natalia Butuzova.

Michelle Kroppen: „Michelle hat in den vergangenen drei Jahren eine enorme Entwicklung genommen. Bei der WM 2019 ist ihr Stern so richtig aufgegangen mit dem Team-Quotenplatzgewinn und Platz vier im Einzel. Sie ist eine sehr stabile Schützin und schießt im Team an erster Stelle, um auch möglichst gut in die Matches zu starten. Sie ist akribisch,  sehr konzentrationsfähig und selbstbewusst.“

Charline Schwarz: „Charli hat sich mit einer beeindruckenden nationalen Leistung in das Olympia-Team geschossen. Eigentlich kann sie noch bei den Juniorinnen schießen, hat sich aber intern durchgesetzt. Ihr Leistungspotenzial kann sie bereits sehr gut in Finals abrufen. Wie sie sowohl hier in Tokio, als auch schon bei der EM in Antalya im Team-Wettkampf aufgetreten ist: Hut ab, das war ganz stark. Sie zeichnet sich durch Unbekümmertheit und hohen Trainingsfleiß aus.“

Lisa Unruh: „Was soll man zu Lisa sagen? Wenn es drauf ankommt, ist sie da. Ich war überzeugt davon, dass sie den letzten Schuss in die Zehn setzt, auf sie können wir immer vertrauen. Wer Einzel-Silber und Team-Bronze gewinnt, ist eine ganz Große im internationalen Bogensport und ergänzt durch zahlreiche internationale Medaillen bereits jetzt eine Legende. Und sie ist eine Kämpferin. Zu sehen nach ihrer Schulter-Operation und der langen Zeitspanne, in der sie die Weltspitze mitbestimmt."

Die Mannschaft und ich stehen immer in ihrer Schuld!

Oliver Haidn dankt Natalia Butuzova für ihre jahrelange Unterstützung

Natalia Butuzova: „Ich bin froh, ,Tascha‘ immer an meiner Seite zu haben. Sie hat einen sehr guten Zugang zu den Damen und kann ihre Erfahrung aus ihrer eigenen Karriere (u.a. Silbermedaillengewinnerin in Moskau 1980) einbringen. Ihre positive Energie und Ansprache überträgt sich auf die Sportlerinnen. Ohne sie hätten wir uns in den letzten Jahren niemals derart entwickeln können. Die Mannschaft und ich stehen immer in ihrer Schuld. Lisas letzte Zehn heute im Bronzematch war insbesondere auch für Natascha das beste und passende Dankeschön für die vergangenen 10 Jahre.“

Marc Dellenbach: „Mit Marc hat der DSB einen Glücksgriff gelandet. Er hat ein unheimliches Fachwissen und mit vier Olympia-Teilnahmen als Trainer für Frankreich große Erfahrung in diesem Bereich. Seine Arbeit mit unserem Bogen-Nachwuchs hat sich auch hier ausgezahlt – siehe Charli. Marc ist für unsere Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Seine Leidenschaft für Training und Wettkampf ist unbeschreiblich.“

Weiterführende Links

Weitere News zu "Olympische Spiele"