Olympische Spiele

Tokio 2020NE: Die erste Schießsport-Medaille soll her

31.07.2021 11:42

Vier Finalteilnahmen sind eine hervorragende Bilanz für die deutschen Schießsportler, nur wurde sie bislang nicht mit Edelmetall veredelt. Doch eine Chance darauf gibt es noch, und diese ist die wahrscheinlich größte. Am 1. & 2. August greifen Christian Reitz und Oliver Geis in den Wettbewerb mit der Schnellfeuerpistole ein – beide geben das klare Ziel aus: Finalteilnahme.

Foto: DSB / Auf ihnen ruhen die Hoffnungen auf die erste Schießsport-Medaille in Tokio: Olilver Geis und Christian Reitz (rechts).
Foto: DSB / Auf ihnen ruhen die Hoffnungen auf die erste Schießsport-Medaille in Tokio: Olilver Geis und Christian Reitz (rechts).

Der Unterschied zu den anderen Disziplinen: In das Finale ziehen nur die besten sechs Athleten ein, d.h. von dort ist es nicht mehr weit bis zu einer Medaille. Christian Reitz ist dies bereits zweimal gelungen, 2008 bei seiner ersten Olympia-Teilnahme, als er Bronze gewann. Und natürlich 2016 in Rio, als er sich auf den Olympia-Thron setzte.

Reitz, der bereits im Luftpistolen-Finale von Tokio stand und den starken fünften Platz belegte, strahlt Optimismus aus: „Ich gehe davon aus, dass ich in das Finale komme, wenn ich meine Leistung bringe.“ Und die stimmt, wie Bundestrainer Detlef Glenz bestätigt: „Die Jungs sind gut drauf und freuen sich, dass es endlich losgeht.“

Ich bleibe nach wie vor bei meiner Zielstellung: Ich will ins Finale!

Oliver Geis geht selbstbewusst und ambitioniert in den olympischen Wettkampf

Und auch Geis, der in Rio an seinen ersten Spielen teilnahm und dort Platz 17 belegte, fühlt sich gut: „Ich bin gut angekommen und hatte wenig Probleme mit der Zeitumstellung. Im Training hier lief es ganz gut, und ich bleibe nach wie vor bei meiner Zielstellung: Ich will ins Finale!“

Dass dies kein Selbstläufer wird, ist klar. Vor allem die starken Franzosen, mit denen die DSB-Athleten freundschaftlich verbunden sind, aber auch Chinesen und Südkoreaner sind zu beachten. Glenz glaubt, „dass die Ergebnisse zum Finaleingang sicherlich hoch sein werden, Mitte bis sogar hohe 580er.“

In der Vergangenheit gab es nur wenige, die schneller und vor allem präziser als das DSB-Duo schossen. Am 1. August folgt Teil eins der Qualifikation mit 30 Schuss, am 2. August Teil zwei – und im Anschluss das Finale. Dann hoffentlich mit deutscher Beteiligung und dann vielleicht endlich mit dem ersten Schießsport-Edelmetall in Tokio.

Weiterführende Links

Weitere News zu "Olympische Spiele"