Olympische Spiele

Tokio 2020NE: Der DSB-Fahrplan

03.03.2021 12:06

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Olympischen Spiele in Tokio um ein Jahr verschoben werden. Doch auch jetzt ist noch nicht sicher, ob das olympische Feuer am 23. Juli bei der Eröffnungsfeier im Olympiastadion entzündet wird und die Spiele stattfinden. Für die Sportler und Trainer keine leichte Situation, mit der sie dennoch bestmöglich umgehen müssen.

Foto: DSB / Olympiasieger Christian Reitz kämpft im März und Mai um seinen Startplatz für Tokio.
Foto: DSB / Olympiasieger Christian Reitz kämpft im März und Mai um seinen Startplatz für Tokio.

Für Trainer und Sportler gibt es immer noch eine beträchtliche Ungewissheit, ob die Olympischen Spiele in diesem Jahr stattfinden. Aber natürlich hilft kein Lamentieren, es gilt, ungeachtet aller Schwierigkeiten, das Event so gut wie möglich vorzubereiten. Und so haben die Trainer gemeinsam mit der sportlichen Führung des DSB einen Plan ausgearbeitet, wie die Olympischen Spiele bestritten werden, aber vor allem auch, wie der Weg dorthin gestaltet wird. DSB-Sportdirektor Heiner Gabelmann sagt: „Wir bereiten uns ohne Wenn und Aber auf die Spiele in Tokio vor; nur wer ein klares Ziel vor Augen hat, wird international auch erfolgreich sein!“

Noch drei Wettkämpfe mit Quotenplatzvergabe
Bevor die ersten DSB-Sportler am 23. Juli (Bogensport) bzw. 24. Juli (Schießsport) an den olympischen Wettkämpfen in Tokio teilnehmen, müssen sie noch externe bzw. interne Qualifikationen bestreiten. Aktuell sind neun Startplätze für Tokio sicher (2x Schnellfeuerpistole, 2x Sportpistole, 1x KK-Gewehr 3x40 Frauen, 1x Skeet Frauen, 3x Bogen Frauen), und oberstes Ziel ist ganz klar, noch weitere Quotenplätze bei den Europameisterschaften in Osijek/CRO (Schießsport) und Antalya/TUR (Bogensport Männer-Einzel) sowie der Olympia-Qualifikation in Paris/FRA (Bogensport Männer-Team) zu gewinnen. Deswegen sind die internen EM-Qualifikationen ebenfalls sehr wichtig.

Wir bereiten uns ohne Wenn und Aber auf die Spiele in Tokio vor; nur wer ein klares Ziel vor Augen hat, wird international auch erfolgreich sein!

Heiner Gabelmann, DSB-Sportdirektor

Erste namentliche Tokio-Teilnehmer stehen im April fest
Dazu haben die Bundestrainer aller relevanten olympischen Disziplinen Eckdaten und Termine herausgearbeitet, die den „DSB-Fahrplan“ skizzieren. Bereits im März finden die ersten (internen) Qualifikationswettkämpfe statt, im April stehen mit den zwei Sportpistolen-Schützinnen die ersten Tokio-Teilnehmer namentlich fest, die dann aber noch durch den Deutschen Olympischen Sportbund bestätigt und nominiert werden müssen.

Foto: DSB / Cedric Rieger und die deutschen Recurve-Männer haben noch zwei Chancen auf Quotenplätze für Tokio.
Foto: DSB / Cedric Rieger und die deutschen Recurve-Männer haben noch zwei Chancen auf Quotenplätze für Tokio.

Bogen
4.-6.3.: 1. Qualifikation Männer in Kienbaum
4.-6.4.: 1. (Frauen) bzw. 2. (Männer) Qualifikation in Kienbaum oder Belek/TUR
4.-7.5.: 2. (Frauen) bzw. 3. (Männer) Qualifikation in Kienbaum
31.5.-6.6.: Bogen-EM in Antalya/TUR (Einzelplätze Männer)
11.-13.6.: 3. Qualifikation Frauen in München oder Deggendorf
18.-21.6.: Olympia-Qualifikation in Paris/FRA (Teamplätze Männer)
23.-31.7.: Bogen-Wettkämpfe in Tokio

Flinte
8.-11.4.: 1. EM-Qualifikation Trap & Skeet, Frauen & Männer in Frankfurt/Oder (125 Scheiben)
22.-25.4.: 2. EM-Qualifikation Trap & Skeet, Frauen & Männer in Suhl (125 Scheiben)
8.-9.5.: 1. Olympia-Qualifikation Skeet Frauen in Berlin (150 Scheiben)
26.-29.5.: EM Skeet in Osijek/CRO (2 Quotenplätze Männer, 1 Quotenplatz Frauen)
1.-5.6.: EM Trap in Osijek/CRO (1 Quotenplatz Frauen & Männer)
19.-20.6.: 2. Olympia-Qualifikation Skeet Frauen in Frankfurt/Oder (150 Scheiben, bei Gleichstand nach 300 Scheiben Stechen über 20 Scheiben)
25.7.-31.7.: Flinten-Wettkämpfe in Tokio

Gewehr
23.-25.3.: EM-Qualifikation 1. Lehrgang LG in München (3 Programme)
26.3.: Vorausscheidung KK-Gewehr 3x40 in München (1 Programm)
6.-8.4.:  EM-Qualifikation 2. Lehrgang LG in Hannover (2 Programme)
9./10.4.: Vorausscheidung KK-Gewehr 3x40 in Hannover (2 Programme)
6.-9.5.: EM-Qualifikation KK-Gewehr 3x40 in Hannover (3 Programme)
24.5.-5.6.: EM in Osijek/CRO Luftgewehr (je 2 Quotenplätze Frauen & Männer) und KK-Gewehr 3x40 (je 1 Quotenplatz Frauen & Männer)
24.7.-2.8.: Gewehr-Wettkämpfe in Tokio

Pistole
4.-6.3.: EM-Qualifikation Luftpistole in München (3 Programme)
9.-14.3.: Olympia-Qualifikation Schnellfeuerpistole Männer in Wiesbaden (2 Programme)
26.-28.3: 1. Olympia- und EM-Qualifikation Sportpistole Frauen in Suhl (2 Programme)
9.-11.4.: EM- und Olympia-Qualifikation Sportpistole Frauen (2 Programme >>> Summe der 3 besten Ergebnisse ermitteln die 2 Tokio-Fahrerinnen und EM-Teilnehmerinnen)
4.-6.5.: Olympia-Qualifikation Schnellfeuerpistole Männer in Pilsen/CZE oder Wiesbaden oder Suhl (1 Programm >> Summe der 2 besten Ergebnisse aus drei Programmen ermittelt die 2 Tokio-Fahrer)
24.5.-5.6.: EM in Osijek/CRO Sport- und Schnellfeuerpistole, Luftpistole (je 1 Quotenplatz Frauen & Männer)
24.7.-2.8.: Pistolen-Wettkämpfe in Tokio

Interne Qualifikation um Quotenplätze

  • TTT-Kriterien (TTT = Top Team Tokio Schießsport / Top Team Tokio Bogensport) wurden angepasst aufgrund Corona (Qualifikationen/Wettkämpfe entfallen, Verschiebung der Spiele), wenn noch kein Quotenplatz gewonnen wurde
  • Grundsatz 1: In Disziplinen, in denen es aktuell noch keinen Quotenplatz gibt, wird der Gewinner des Quotenplatzes zur Nominierung vorgeschlagen (z.B. Trap F/M, Skeet M)
  • Grundsatz 2: In Disziplinen mit Doppelstartmöglichkeit (Luftpistole F/M, LG F) wird trotz Grundsatz 1 ggf. eine interne Qualifikation geschossen
  • In allen Disziplinen mit gewonnenen Quotenplätzen wird eine interne Qualifikation geschossen
  • Die Qualifikationen werden überwiegend in Deutschland geschossen werden